Destroyed

Moby - Destroyed

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Album, Bildband, Video-Trilogie: Moby tobt sich rund um sein neuntes Album kreativ aus. Fokussierter als zuletzt macht Moby auf „Destroyed“ Musik für die blaue Stunde, die Geister, die er mit „Play“ rief scheint er hinter sich gelassen zu haben.

Unterwegs auf Tour hat Moby die Songs zu „Destroyed“ produziert und aufgenommen. In jenen Stunden, in denen man alleine auf dem Hotelzimmer sitzt, wegen des Adrenalins im Blut vom letzten Gig aber kein Auge zu macht. Während andere diese Zeit mit Drogen überbrücken, hat der bekennende Veganer Moby diese Stunden des Leerlaufs kreativ genutzt.

Mit dem Fotoapparat bewaffnet hat er Bilder von menschenleeren Gängen und endlosen Hotelfluren geschossen oder am Rechner Songs geschrieben. Während seine Fotos eher die Abwesenheit von Menschen dokumentieren, sind die Songs auf „Destroyed“ voller Sehnsucht: nach menschlicher Nähe, nach einem Gesprächspartner, nach etwas, das sich anfühlt wie Zuhause. Trotzdem ergeht sich Moby nicht im Popstar-Jammer übers ach so unmenschliche Touren, vielmehr formuliert er musikalisch – nicht immer ganz zielsicher – , was vielen in der blauen Stunde durch den Kopf geht, wenn das Blut noch durch die Adern peitscht, das Herz aber endlich zur Ruhe kommen will. Ja, das ist kitschig, aber mal ehrlich: Manchmal ist so ein bisschen Kitsch sehr schön!

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Zoot Woman

Zoot Woman: "Wir sind unsere eigene kleine Zeitmaschine"

Adam und Johnny Blake über Zeitsprünge, die Arbeit als Duo und Kylie Minogue
Mitte Juni kehrten Zoot Woman - nur drei Jahre nach dem letzten Album - wieder zurück. Wir haben sie getroffen und sie zur neuen Platte, der Abwesenheit von Stuart Price, ihrer Arbeitsweise als Quasi-Duo und Kylie Minogue befragt.
US-Prominenz gegen Trump: Holy Shit (You've Got To Vote)

US-Prominenz gegen Trump: Holy Shit (You've Got To Vote)

Stars vergleichen Donald Trump mit Hitler
Am 8. November 2016 hat die US-Bevölkerung die Wahl zwischen Hilary Clinton und Donald Trump. Die Chancen stehen 50:50. In Hollywood ist klar, auf welcher Seite man steht und versucht nun als letzte verzweifelte Tat mit humoristischen Mitteln die noch unentschlossenen Wähler aufzurütteln. 
Röyksopp verkünden "das unausweichliche Ende"

Röyksopp verkünden "das unausweichliche Ende"

"The Inevitable End" wird ihr letztes Album sein
Röyksopp haben angekündigt, künftig keine Alben mehr zu veröffentlichen. Im November erscheint also ihr letztes reguläres Album "The Inevitable End". Hier gibt es einen ersten Vorgeschmack. 
Videopremiere: Röyksopp & Robyn - "Sayit"

Videopremiere: Röyksopp & Robyn - "Sayit"

Erstes Video zur gemeinsamen Mini-LP „Do It Again“
In wenigen Tagen erscheint die gemeinsam von Röyksopp und Robyn produzierte EP „Do It Again“. Das Video zu „Sayit“, einem der Songs des Minialbums, könnt ihr hier sehen.