Album

Immer Schlimmer

Mobylettes - Immer Schlimmer

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Soul-Comeback

Schon Anfang der 90er waren die Mobylettes Garanten für schnelle Happiness. Die Hamburger Band um Sängerin Diana Diamond – früher bekannt als ‚Nixe’ von Huah! – spielte fluffige Soul-Songs für mehr Spaß im Tanzclub.

Nachdem 1998 ihr „Kicking The Clouds Away“-Album erschien, war allerdings erst mal Schluss damit. Seitdem veröffentlichten die Mobylettes (benannt nach der französischen Mofa- und Moped-Reihe) keine weiteren Langspieler mehr – bis jetzt.

„Immer Schlimmer“ heißt ihr Comeback-Album, auf dem ein bunter 60s-Soul-Sound erneut alle Sorgen vertreibt. Zu handgeklatschten Rhythmen und fröhlicher Orgelei singt Diamond wieder Lieder über Liebe. Freilich mit dem von ihr gewohnten Augenzwinkern: „Liebe kam und Liebe ging, schub-schallala schub-schingeling“, heißt es einmal so banal wie wahr in der niedlichen Piano-Nummer „Eine Frau und ein Mann“. Und wenn die Mobylettes auch den Herzschmerz nicht verharmlosen („immer noch schlimmer, für immer, immer noch schlimmer – das kann nur Liebe sein“; aus dem Titelsong), so wird er bei ihnen mit ein paar hübschen Melodien einfach wieder weggedrückt. Das gelingt auch im beschwingten „Wäre ich du“, worin die unglücklich Verliebte trotz allem nicht den Spaß verliert: „Ich ließe mich nicht mehr in Ruh’ – wäre ich du!“

Download & Stream: 

Alben

Ähnliche Künstler