Saskamodie

Mocky - Saskamodie

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Kanadischer Alleskönner
Er hatte mit "Sweet Music" vor über fünf Jahren einen großen Erfolg - und ist heute längst viel mehr als ein One-Hit-Wonder. Das beweist Mocky auch wieder mit seinem neuen Album.

Bei allem, was Dominic Salole aka Mocky anfasst, schwingt stets so eine gewisse Leichtigkeit mit. Das ist um so erstaunlicher, weil der Wahlberliner im Studio wahrscheinlich kaum etwas dem Zufall überflässt: er beherrscht nahezu jedes Instrument und macht von diesem Können auch Gebrauch.

Aber keineswegs arbeitet er als Egomane stur vor sich hin - im Gegenteil. Tief verwurzelt ist er in der Berliner Szene inklusive seiner kanadischen Künstler-Kollegen und ließ sich von ihnen unterstützen: Gonzales und Feist. Oder von dem Briten Jamie Lidell, der wie er selbst mittlerweile zeitweise auch in Berlin sein zu Hause gefunden hat.

Auf "Saskamodie" - ein Phantasiewort seiner Jugend - spielt Mocky wieder mit den diversen Ausprägungen unterschiedlichster Genres. Pop mit viel Jazz-Apeal. Die Pole der Eingängigkeit und Komplexität vereint Mocky dabei in typischer Manier mit sanftem Laissez-faire.

Jan Schimmang / tonspion.de
 
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

So war das Oya Festival in Oslo

So war das Oya Festival in Oslo

Feiern am Fjord mit Björk, Feist, The Stone Roses und Odd Future
Um für euch die besten Festivals ausfindig zu machen, schauen wir jeden Sommer bei einigen europäischen Festivals vorbei. Dieses Jahr zog es uns erneut zum Oya Festival nach Oslo. Warum, lest ihr hier.
Interaktives Video von Feist und Mastodon

Interaktives Video von Feist und Mastodon

„A Commotion“ zum Mixen
Feist und Mastodon haben ein interaktives Video zur Split-Single „A Commotion“ veröffentlicht. Per Schieberegler kann man zwischen Feists Original und Mastodons Cover wechseln. Sie setzen damit einen Trend fort, der in Arcade Fires Video zu „Neon Bible“ seinen Ausgangspunkt hat.
Feist und Mastodon Split-Single im Stream

Feist und Mastodon Split-Single im Stream

„Feistodon“ erscheint morgen zum Record Store Day
Seit November letzten Jahres kursieren die Gerüchte zur Split-Single von Feist und Mastodon. Jetzt kann man die Coverversionen, die morgen erscheinen, auch hören. Veröffentlicht wird die Split-Single von Feistodon im Rahmen des Record Store Day.
Metal on „Metals“

Metal on „Metals“

Feist covert Mastodon und umgekehrt
Da sag noch einer Metaller hätten kein weiches Herz. Für den „Record Store Day 2012“ haben Mastodon und Feist zusammengefunden und wollen gemeinsam eine Split-Single mit Coverversionen produzieren. Austra wird derweil von Slipknots Clown remixt.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Tom Waits, Feist, Justice und vielen Reunions
Es ist Freitag, und Florian Schneider hat wieder im Feuilleton geblättert. Faz, Süddeutsche und Co. haben sich diese Woche mit den Alben von Justice und Tom Waits auseinandergesetzt, Feist in Berlin gesehen und die Reunion der Stone Roses bestaunt.

Empfehlungen