Album

The Monks - Black Monk Time

The Monks - The Monks - Black Monk Time

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
It´s Monk Time

43 Jahre. So alt sind die Aufnahmen auf diesem Album, dessen roher Minimalismus einen aus den Schuhen haut. Auch 2009. Die Rede ist von "Black Monk Time", dem einzigen Album der Monks.

Fünf G.I.s, die während der Kuba-Krise im hessischen Gelnhausen stationiert waren, hängen ans Ende ihrer Militärzeit noch einige Zeit in "Germany" dran. Dank ihres umtriebigen Managements werden sie zu The Monks: Fünf schwarz gekleideten Typen mit Tonsur, deren roher, minimalistischer Beat sich drastisch vom Sound der Zeit unterscheidet.

"Black Monk Time" nimmt spätere Entwicklungen wie Punk oder Krautrock vorweg, die Radikalität ihrer Musik bringt die Band letztendlich auch zu Fall. Kurz vor einer Asien-Tour löst sich die Band wegen des fehlenden kommerziellen Erfolges auf. Erst 1999 kommt es zur Reunion, 2006, anläslich der Veröffentlichung der Dokumentation "The Transatlantic Feedback", tritt die Band auch wieder in Deutschland auf.

Jetzt ist der mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Film auf DVD erschienen, "Black Monk Time" wird re-released und zudem der Soundtrack "Silver Monk Time" veröffentlicht, auf dem u.a Die Goldenen Zitronen, Mouse On Mars oder The Fall The Monks-Songs neu interpretiert haben. Einer restlosen Aufarbeitung des Phänomens "The Monks" steht also nichts im Weg.

Download & Stream: 

Alben

Videos

Ähnliche Künstler