Revolutionary Sympathies

The Movement - Revolutionary Sympathies

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der alte Marx, das neue Pop-Idol
Che Guevara auf dem T-Shirt, Marx´sche Theorien im Kopf, das Gitarrenriff als Wegbereiter für die Revolution. Ziemlich hip, spätestens seit The (International) Noise Conspiracy. Ziemlich gut, wenn The Movement die Arbeiterfaust gen Himmel strecken.

Achtung: die folgenden Zeilen strotzen nur so von Klischees. Die Texte von The Movement allerdings auch. Wir werden also von Dänemark aus von unseren kapitalistischen Fesseln befreit. Wenn diese Befreiung so energisch vonstatten geht wie einen „Revolutionary Sympathies“ phasenweise in seinen Bann zieht, wird man sich ihr kaum widersetzen können. Aber abwarten, vielleicht bereiten kommerzielle Marktmechanismen wie Klingeltöne oder finanzieller Wohlstand der Authentizität von The Movement bald schon ein jähes Ende? Also schnell noch genießen: gute Rockmusik als Statement gegen den Imperialismus. Ganz im Sinne des kollektiven Gedankens „mein Song ist auch dein Song“ gibt´s auf der verlinkten Seite jeweils drei Songs vom aktuellen Album und drei von dessen Vorgänger als Freedownloads. The Movement werden ihre Botschaften in diesem Jahr noch weit reichend unter das Volk bringen. Also, ihr Spießer und Erzkonservativen: The Movement haben als Publikum nicht nur ambitionierte Politikstudenten verdient, die mal die Sau raus lassen wollen. (js)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Mando Diao: Neues Album "Aelita" erscheint im Mai 2014

Mando Diao: Neues Album "Aelita" erscheint im Mai 2014

Russische Synthesizer und Jan Hammer läuten ein neues Mando Diao-Kapitel ein
Mando Diao melden sich mit dem Nachfolger ihres auf schwedisch gesungenen Albums „Infruset“ zurück. „Aelita“ heißt das neue Album, es erscheint am 02.05.2014. Mit „Black Saturday“ kann man einen Song daraus bereits im Stream hören.
Mando Diao spielen bei Coke Sound Up am 7. Mai in Hamburg

Mando Diao spielen bei Coke Sound Up am 7. Mai in Hamburg

Stelle Mando Diao deine Fragen und gewinne 2x2 VIP-Tickets
Zum zweiten Mal findet das neue Coke Sound Up Event statt, bei der Musikfans die Chance haben, ihre Stars besonders nah zu erleben. Am 7. Mai gibt sich das schwedische Quintett Mando Diao im Hamburger Stadtpark die Ehre. Wir verlosen 2x2 VIP-Tickets für diese exklusive Show. Und: Ihr habt noch bis zum 6. Mai die Möglichkeit, der Band im "My interview" eure ganz persönliche Frage zu stellen!
Platte vor Gericht: Trail Of Dead - The Century Of Self

Platte vor Gericht: Trail Of Dead - The Century Of Self

Urteile von Thomas Godoj, Polarkreis 18, Phillip Boa und anderen
In Kooperation mit Intro präsentieren wir regelmäßig neue Alben im Kreuzfeuer der Kritik von Promis und Experten. Heute: Trail Of Dead - "The Century Of Self".
20. Februar 2009: Die Alben der Woche

20. Februar 2009: Die Alben der Woche

Mit The Prodigy, Cassandra Steen, Kevin Costner, Razorlight, Trail Of Dead, Grandmaster Flash
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.
F11B : Donnerstagfreitag

F11B : Donnerstagfreitag

Der Tonspion beim Festival Internacional de Benicassim
Mehr als 30.000 Menschen springen umeinander, entspannen an Stränden, stehen sich im Weg, liegen sich in den Armen. Robert Smith hat sich über die ganze Stadt gelegt, gute Musik gibt guter Musik Klinke um Klinke in die Hand. Das Festival Internacional de Benicassim lockt zum elften Mal.

Empfehlungen