Second Hand Rapture

MS MR - Second Hand Rapture

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Präsent und nahbar

Wie ein „Hurricane“ fegte der gleichnamige Song durch die Blogs und warf die Frage auf: Wer steckt hinter MS MR? Zwei Blogger-Profis, die bei aller Professionalität nicht vergessen haben, dass man für Erfolg gute, zupackende Popsongs braucht, die ihr überzeugendes Debüt „Second Hand Rapture“ bietet.

Miss und Mister, sie am Mikrofon, er schraubt an Computer und Synthesizer die Backingtracks zusammen. Leider die übliche Rollenteilung im Pop. Trotzdem ist Sängerin Lizzy Plapinger (Was für ein großartiger Name!) mehr als das hübsche Aushängeschild von MS MR. Als Co-Betreiberin des Labels „Neon Gold“, auf dem schon Acts wie Ellie Goulding, Marina & The Diamonds oder Gotye streng limitierte Vinyl-Singles veröffentlicht haben, weiß sie wie das Musikgeschäft 2013 funktioniert. Gute Videos gehören dazu, mysteriöses Auftreten ebenfalls und ein ordentlicher Impact auf Hype Machine sowieso. Auf Platz eins landete dort ihr Song „Hurricane“ und brachte Sony auf den Plan, die MS MRs Debütalbum „Second Hand Rapture“ veröffentlichen.

Ein opulentes Album, für das sich die Miss und der Mister überall bedient haben. Als alles überstrahlende Referenz dienen die 80er Jahre, wie sollte es auch anders sein. Dabei kann man MS MR einen Hang zur Theatralik nicht absprechen, Lizzy Plapinger markiert gerne - unterkühlt und arrogant – die Abweisende, um im nächsten Song plötzlich unglaublich präsent und nahbar zu sein. So sind es weniger einzelne Songs, die aus „Second Hand Rapture“ herausragen. Es ist das Gesamtbild, das bei aller Abwechslung erstaunlich kohärent ist. Kolleginnen wie Florence & The Machine oder Marina & The Diamonds lassen MS MR zugleich alt und unreif aussehen, auch wenn sie für letztere zuletzt als Support-Act unterwegs waren. „Second Hand Rapture“ erscheint am 10.05.2013.

Tourdaten:

04.07.2013 Berlin, Berghain
05.07.2013 Hamburg, Uebel & Gefährlich
07.07.2013 CH-Zürich, Plaza
08.07.2013 München, Ampere
09.07.2013 Köln, Gebäude 9 (ausverkauft)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

La Roux verdient in drei Monaten 100 Pfund mit Spotify

La Roux verdient in drei Monaten 100 Pfund mit Spotify

Lady Gagas Manager erhebt schwere Vorwürfe gegen Plattenfirmen
Immer mehr Künstler veröffentlichen ihre vernichtenden Abrechnungen von Streamingplattformen wie Spotify. So dankte La Roux via Twitter Spotify für eine 100 Pfund Überweisung für drei Monate. Lady Gagas ehemaliger Manager spricht nun sogar von Betrug.
La Roux: Ich verdiene mit meinen Alben kein Geld

La Roux: Ich verdiene mit meinen Alben kein Geld

8 Millionen verkaufte "Platten", 0 Gewinn
La Roux hat in ihrer Karriere schon 8 Millionen "Platten" verkauft, Singles mit eingeschlossen. Verdient hat sie mit ihrer Musik aber noch nie etwas: "Das einzige was ich mit meiner Musik verdiene, kommt von Radio-Airplay".
Videopremiere: La Roux - "Let Me Down Gently"

Videopremiere: La Roux - "Let Me Down Gently"

Jetzt das erstes Video zum neuen Album „Trouble In Paradise“ sehen
Fünf Jahre hat sich La Roux für ihr neues Album "Trouble in Paradise" Zeit gelassen, jetzt geht es Schlag auf Schlag. Nach dem Stream der Comeback-Single „Let Me Down Gently“ gibt es nun ein Video zum Song. Die Premiere des Clips könnt ihr hier sehen!
Stream: La Roux - "Let Me Down Gently"

Stream: La Roux - "Let Me Down Gently"

Neues Album "Trouble in Paradise" erscheint im Sommer 2014
Fünf Jahre nach ihrem gefeierten Debütalbum melden sich La Roux zurück. Ihr neues Album „Trouble In Paradise“ erscheint im Juli 2014, mit „Let Me Down Gently“ gibt es einen Song daraus vorab im Stream zu hören.