Steady Fremdkörper

Muff Potter - Steady Fremdkörper

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die bessere Variante

The Cure ist eine tolle Band. So toll, dass jede zweite Band sich bereits ihrer angenommen hat, um einen ihrer vielen Klassiker durch den eigenen Fleischwolf zu drehen. Oft kam Mist heraus – hier ein Versuch von Muff Potter.

Im Zuge der Aufnahmen ihres neuen Studioalbums haben sich Muff Potter dem alten The Cure-Knaller „Jumping Someone Else´s Train“ in ihrer altpunkig-sympathischen Art angenommen. Auch wenn ihre Coverversion eher unter die Rubrik „ganz nett“ fällt, ist ihr neues Album doch ein wahrlich gutes Werk geworden. Kurzweilig, kraftvoll und auf Melodie konzentriert haben die Münsteraner respektive Berliner einen eingängigen Nachfolger zu „Von Wegen“ geschmiedet. Hier und da hört man Hamburger Schule- und Pop-Bands Pate stehen, während an anderen Ecken und Enden dann alte Punk- und Hardcore-Wurzeln nach wie vor hervorstechen.

So ist den seit Jahren fleißigst Tourenden eine ausgewogene Mischung auf ihrem nunmehr sechsten Studioalbum gelungen. Und ehrlich gesagt: wer hätte das gedacht, nachdem man nun in den Majorgefilden herumstiefelt und die Geldgeber naturgemäß gern reinreden. Aber Muff Potter scheinen sich für diese und ihre Strukturen herzlich wenig zu interessieren. Und das ist gut so. Genauso gut, wie die von ihnen gewählte Devise: Lieber einem guten Album eine ganz nette Coverversion hinterherschieben, als der von anderen Bands oftmals abgelieferten umgekehrten Variante zu folgen. (bb)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Ticketverlosung für das Greenville Festival in Berlin vom 27.-29. Juli 2012

Ticketverlosung für das Greenville Festival in Berlin vom 27.-29. Juli 2012

Neues Festival mit Iggy & The Stooges, Flaming Lips, Kettcar, Cro, The Roots, Deichkind u.v.a
Nachdem sich das Berlin Festival und das Melt! Festival bei den Berlinern als feste Termine im sommerlichen Festivalkalender etabliert haben, kommt nun das Greenville Festival als drittes Großevent dazu. Und die Veranstalter lassen es zum Start mit einem Hammer-Lineup gleich richtig krachen! Wir verlosen Tickets.
Muff Potter lösen sich auf

Muff Potter lösen sich auf

Eine Indie-Instanz sagt Tschüss
Soeben vermeldet der Newsletter aus dem Hause Grand Hotel Van Cleef, dass Nagel und Co. nicht weitermachen. Nächste Woche beginnt die Abschiedstour.
17. April 2009: Die Alben der Woche

17. April 2009: Die Alben der Woche

Mit Depeche Mode, Art Brut, The Do, Raphael Saadiq, Metro Station, Camera Obscura, Muff Potter, Kamerakino und Tosca
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.
Webwheel zur neuen Muff Potter-Platte

Webwheel zur neuen Muff Potter-Platte

Die komplette "Gute Aussicht" im Prelistening
Der Ausflug zum Major war kurz und lehrreich. Die Münsteraner und Wahl-Berliner von Muff Potter gehen mit ihrem neuen Album wieder auf altbewährten DIY-Wegen. Das kommende Album kann man nun exklusiv im Netz durchhören.
Post von Olli Schulz

Post von Olli Schulz

Der Bibo-Mann mit neuem Album und Tour
Olli Schulz hat kürzlich bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest mit einer Art Ententanz für Aufsehen gesorgt. Wie es zu "Mach den Bibo" gekommen ist und warum sein treuer Begleiter Max Schröder alias Der Hund Marie auf dem neuen Album nicht dabei ist, erklärt er selbst in einem Brief.