Album

Love Songs And Battle Hymn

Muffalo - Love Songs And Battle Hymn

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Kein altes Eisen

Für ihr Debüt "Love Songs And Battle Hymn" haben sich Muffalo viel Zeit gelassen. Gegründet haben sie sich bereits vor fast 10 Jahren. Obwohl die Mitglieder alle älteren Semester sind, ist von angegrautem Gehstock-Rock jedoch keine Spur. Dafür treten Muffalo noch zu kräftig in den Arsch.

Muffalo sind alles andere als ein paar Greenhorns. Dahinter stecken namentlich Derek Myers, Dean Gunderson und Gene Trautmann, die sich bereits bei Mondo Generator, Queens Of The Stone Age oder Cat Butt ihre Sporen verdient haben. Eine nicht zu verachtende Jahresanzahl an Rock, aus drei verschiedenen US-Bundesstaaten. "Love Songs And Battle Hymn" ist nun das Debüt des Trios.

Bei diesem musikalischen Background ist der Sound nicht schwer zu erraten. Muffalo spielen ehrlichen Rock. Die Verweise zu Stoner und Alternative liegen dabei klar auf der Hand. Kein unnötiger Schnickschnack - Verstärker auf Maximum, eingezählt und los. Dabei sind die Lieder des Debüts griffig, kräftig und erdig geraten, und klingen dennoch zeitgemäß frisch. Das ist nicht wirklich verwunderlich, denn die Herren verstehen ihr Handwerk schließlich seit Jahren. Und diese Erfahrung macht "Love Songs And Battle Hymn" nicht nur zu einem grundsoliden Debüt. Diese "Newcomer" gehören noch nicht zum alten Eisen.

Alben

Ähnliche Künstler