The 2nd Law

Muse - The 2nd Law

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Pre-Listening

Mit „The 2nd Law“ setzen die Avantgarde-Rocker von Muse ihrem bisherigen Schaffen die Opulenz-Krone auf. Dabei stehen dem Trio Freddie Mercury, Nero und Skrillex treu zur Seite.

Wer dachte, dass im Hause Muse nach „The Resistance“ in punkto Opulenz und Theatralik das Ende der Fahnenstange erreicht wurde, der wird mit dem Nachfolger „The 2nd Law“ eines Besseren belehrt. Episch und flächendeckend türmen sich auf „The 2nd Law“ massenhaft Synthiespuren, Bass-lastige Beats und skurrile Dubstep-Klänge zu einem dennoch in sich stimmigen Ganzen zusammen.

Permanent schwebt der Geist von Freddie Mercury umher, wenn  Songs wie „Madness“ oder die Olympia-Hymne „Survival“ mit sphärischen Hall-Spielereien und Out Of Space-Arrangements den Bombast-Thron erklimmen. Zwar  verirren sich Muse hier und da („Follow Me“, „The 2nd Law: Unsustainable“, „The 2nd Law: Isolated System“) im schier endlosen Knöpfe- und Regler-Universum und driften dabei ins gehaltlose Nirgendwo ab, doch begeben sie sich mit grandiosem Art-Pop („Animals“) oder groovig Tanzbarem („Big Freeze“) schnell wieder auf sichere Pfade.

„Diese Platte ist das Beste, was wir je produziert haben“, so Drummer Dominic Howard. Der oberste Platz auf dem Drama-Treppchen ist dem Trio jedenfalls sicher. Bei Freunden der härteren Gangart dürfte sich hingegen eher Ernüchterung breitmachen, denn bis auf vereinzelte Distortion-Einschübe zu Beginn des Albums und „Liquid Stade“, einem von insgesamt zwei Wolstenholme-Beiträgen auf „The 2nd Law“, bleibt der Rock-Gehalt eher überschaubar: „Das neue Material hat viele extreme Momente. Wir versuchen immer Songs zu schreiben, die auf dem Album zuvor nicht funktioniert hätten“, berichtet der Muse-Bassist. Zwei Sätze, denen nichts mehr hinzuzufügen ist.


Teile diesen Beitrag:

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Lollapalooza Berlin 2016 mit Radiohead, Kings of Leon und New Order

Lollapalooza Berlin 2016 mit Radiohead, Kings of Leon und New Order

Zweite Ausgabe des größten Berliner Festivals steigt im September
Schon im zweiten Jahr muss das Lollapalooza umziehen. Doch der nicht ganz freiwillige Umzug könnte sich als Glücksfall herausstellen. Die ersten Headliner klingen jedenfalls fantastisch! Hier ist die Running Order der beiden Festivaltage.
Radiohead-Gitarrist outet sich als ABBA-Fan

Radiohead-Gitarrist outet sich als ABBA-Fan

Ed O'Brien: "Ihre Songs sind der Wahnsinn!"
Radiohead geben nur selten Interviews. In einer Radiosendung war Radiohead-Gitarrist Ed O'Brien zu Gast und gab überraschende Einblicke über seine musikalischen Vorlieben.
Radiohead-Fans in Istanbuler Plattenladen angegriffen

Radiohead-Fans in Istanbuler Plattenladen angegriffen

Radiohead sichern Fans Unterstützung zu
Bei einer Record Release Party im Plattenladen "Velvet Indieground" in Istanbul kam es am Freitag Nacht bei einer Radiohead Record Release Party zu einem brutalen Angriff radikaler Moslems. Diese hatten den Plattenladen gestürmt, die Scheiben eingeschlagen und dabei einen Besucher verletzt. Radiohead haben sich zu dem Vorfall geäußert. 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.

* Pflichtfeld

Empfehlungen