mbv

My Bloody Valentine - mbv

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schwere Geburt

Sagenhafte 22 Jahre nach ihrem epochalen Meisterwerk "Loveless" veröffentlichten My Bloody Valentine gestern den Nachfolger: "mbv". Darauf ist all das zu hören, was Indierock-Freunde bereits vor zwei Jahrzehnten in den Bann zog.

Eigentlich sollte "mbv" der Nachfolger von "Loveless" schon vor vielen Jahren erscheinen, doch nachdem die Band um Mastermind Kevin Shields rund 500 000 Pfund für Studios ausgegeben hatte, ohne hörbare Ergebnisse zu liefern, wurde sie von ihrer Plattenfirma fallen gelassen und zerfiel anschließend in ihre Einzelteile. Von einer Auflösung wollte Shields allerdings nie etwas wissen: "Ich habe immer gesagt, dass wir nochmal eine Platte machen werden". 

Jetzt ist es so weit und "mbv" wurde auf der Webseite der irischen Band veröffentlicht. Das Album beinhaltet all das, wofür My Bloody Valentine berühmt und berüchtigt sind: tonnenschwere Gitarrennoisewände, hypnotische Melodiebögen und dahingehauchte Vocals von Shields und seiner Partnerin Bilinda Butcher. Die meisten Instrumente für "mbv" wurden von Shields im Alleingang aufgenommen. Lediglich die Drums wurden teilweise nachträglich vom alten Drummer Colm Ó Cíosóig neu eingespielt. Der außergewöhnliche Sound von My Bloody Valentine hat Anfang der 90er die Musikwelt erschüttert und mit Hörgewohnheiten gebrochen. Das wird im Jahr 2013 natürlich so nicht mehr passieren. 

"mbv" klingt bei den ersten zwei Songs so, als wäre in den letzten 20 Jahren nichts passiert, zeigt dann aber bei weiteren Stücken durchaus neue Seiten der Band. Nach wie vor verzichtet Shields konsequent auf klassische Strophe-Refrain-Songstrukturen und lässt seinen Melodien Zeit und Raum, sich zu entfalten. Zwar spielen My Bloody Valentine nicht durchgehend auf dem Niveau von "Loveless", aber "mbv" ist dennoch ein würdiger, später Nachfolger geworden, der alte Fans mit einigen schönen Momenten beglücken dürfte. 

MP3 Download: Hier könnt ihr "mbv" direkt beim Erzeuger kaufen

P.S. Wer nochmal "Shoegazing" sagt, kriegt genau diesen Schuh in den Hintern.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Slowdive sammeln Geld für neues Album

Slowdive sammeln Geld für neues Album

Konzerte und Album in Planung
Nach My Bloody Valentine kehrt nun eine weitere einflussreiche Indieband der Endachtziger zurück: Neil Halstead hat sich mit seinen alten Freunden von Slowdive getroffen und mit ihnen musiziert. Nun gehen sie auf Tour, um eine neue Platte aufnehmen zu können.
Eine Supergroup namens Freebass steht vor ihrem Debüt

Eine Supergroup namens Freebass steht vor ihrem Debüt

Peter Hook (New Order), Andy Rourke (The Smiths) und Mani (Stone Roses) machen gemeinsame Sache
Angeblich stehen die Arbeiten an dem bisher noch unbetitelten Werk kurz vor dem Abschluss: Freebase ist das kollektive Projekt einzelnder Musiker, die mit anderen Bands einmal Geschichte geschrieben haben. 
Ausspioniert: Primal Scream

Ausspioniert: Primal Scream

Bobby Gillespie über ihr neues Album "Beautiful Future"
Die älteren Herrschaften dominieren noch immer die britische Musikszene. Paul Weller, The Verve, bald auch wieder Oasis. Und auch Bobby Gillespie und seine Kollegen: Primal Scream ist nach so viel Jahren noch mal ein erstaunlich gutes Album gelungen. Und was meint der Sänger selbst dazu?
Wie war´s eigentlich... beim Exit Festival?

Wie war´s eigentlich... beim Exit Festival?

Sex Pistols, Primal Scream, The Hives und 500 andere Bands rocken Serbien
Wie wird man einem viertägigen Spektakel gerecht, das auf 16 Bühnen innerhalb von vier Tagen knapp 500 Acts präsentiert? Verknappung statt ausschweifendes Reviewing ist die Devise, hier chronologisch die Gewinner und Verlierer des viertägigen Festivals in Serbien, dem Hotspot des britischen Festivaltourismus.
My Bloody Valentine Comeback

My Bloody Valentine Comeback

Digitale Veröffentlichung eines neuen Albums für 2008 angekündigt
Vor 16 Jahren haben My Bloody Valentine mit "Loveless" ihr letztes Album veröffentlicht. Seitdem wollen die Stimmen, die von einer Reunion der Band berichten, nicht verstummen. Inzwischen scheint es wirklich soweit zu sein und ein neues Album der Shoegazing-Legende in greifbarer Nähe.

Empfehlungen