Everything but an Answer

Mysterymen - Everything but an Answer

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Old-Skool-Rave aus Nordengland
Das Duo aus Nordengland hat sich von seinem industriellen Umfeld beeinflussen lassen. Ihr rauer Elektrosound stammt ausschließlich von live eingespielten analogen Synthesizern. Das Label Disko B meint dazu nur: New-Techno-Opera-Futurists.

Abwegig ist diese Bezeichnung nicht, greift sie doch alle wesentlichen Eckpunkte des Duos auf. New Techno ist dabei vielleicht etwas zu hoch gegriffen, doch „Opera“ für opulent und breitwandig, das kann man dem fast ravigen Sound von Mysterymen zugestehen. Und „Futurists“ klingt wie ein Begriff aus der Kraftwerk-Ära, die man durch die alten Maschinen heraushören kann. Ihr Debütalbum „Everything But An Answer“ ist allerdings vielseitiger als dies die vorigen Beschreibungen vermitteln mögen. Neben großen Dancefloor-Stompern wie „Electromode“ überzeugen besonders die ruhigeren Tracks, die jedoch nicht an Straightness einbüßen. Im Rahmen eines Remix-Contests des bekannten Techno/House-Festivals Nachtdigital entstanden einige Amateurremixe von „Electromode“ auf erstaunlich hohem Niveau. Die drei Besten sowie der Originaltrack sind auf der verlinkten Website als Freedownloads zu finden. Das Album wurde Ende Oktober von der Münchner Elektro-Institution Disko B veröffentlicht. (jw)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit den Beastie Boys, DJ Hell und Blixa Bargeld
„Popschau“ - das ist unser wöchentlicher Blick ins Pop-Feuilleton. Welche Platten haben in der letzten Woche die Schreiber in den großen Redaktionen zu Lobeshymnen oder Schmähkritiken hingerissen? Was ist sonst noch passiert, und was macht eigentlich Blixa Bargeld?
Das Melt!-Programm 2009

Das Melt!-Programm 2009

Das Line-up steht und Tonspion verlost Karten für das Festival
Oasis, Diplo, !!! (Chk Chk Chk), Fever Ray, Röyksopp, Gossip, Phoenix, Matthew Herbert, Klaxons, Ellen Allien, Animal Collective, Bloc Party, Tobias Thomas und auch Hell - alle werden sie bei der diesjährigen Ausgabe des Melt!-Festivals anzutreffen sein. Wer sich in dieses wohlklingende Getümmel schmeißen möchte, kann bei uns noch Tickets für die große Sause in Ferropolis gewinnen.
Ausspioniert: Miss Kittin & The Hacker im Interview

Ausspioniert: Miss Kittin & The Hacker im Interview

Das Electro-Pop Duo über das zweite Album und das Leben unterwegs auf Tour
Gut zehn Jahre nachdem sie mit ihrer Single "1982" das große Electro-Revival einläuteten, sind Miss Kittin & The Hacker mit Album "Two" zurück. Im Interview erzählen sie, wie sie wieder zusammen gefunden haben und warum sie mit Electroclash nichts am Hut haben.
We Call It Techno!

We Call It Techno!

Dokumentation über die Anfänge von Techno in Deutschland feiert Premiere.
Seit die McFit-Parade durchs Ruhrgebiet tobt, hat Techno endgültig seine "Unschuld" verloren. In Deutschland mag die elektronische Musik nicht erfunden worden sein, kommerzialisiert wurde sie hier auf jeden Fall. Dass das nicht immer so war, liegt auf der Hand, die Dokumentation "We Love Techno!", die Ende Juni auf DVD erscheint, liefert dazu die Bilder.

Empfehlungen