Songs For The Exhausted

Naked Lunch - Songs For The Exhausted

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
„immer verzweifelt, nie entmutigt”

Es erscheinen Platten, ohne zu erscheinen. Es erscheinen Platten, auf die man gewartet hat, doch... Und es erscheinen Platten, die man nicht vergessen wird!

Tief durchatmen. 13 Jahre nach ihrem Debut „Naked“ kehren Naked Lunch zurück, in ganz grossem Stil. Ihre Bandgeschichte spricht von allen Höhen und Tiefen, von Touren mit Tad, den Screaming Trees, den goßartigen Speed Niggs, Therapy, sogar Nirvana wäre beinahe in dieser Liste erschienen. Nach ihrem 2. Album „Balsam“ hätte sie jeder Major mit Kusshand genommen: Showcases in New York, Stretchlimosinen, größenwahnisinnige Videos und Rock´n´Roll-Trubel. Mit ihrer 4. Platte „Love Junkies“ wurde ihr Sound ein wenig elektronischer und die Plattenfirmen distanzierten sich. Naked Lunch fand sich zurück in Klagenfurt, dem Thomas Berhardschen Jammertal. 10 Jahre minus 10 Jahre ergibt Null. Dort begannen sie, unermüdlich wie sie sind, Songs zu schreiben, bittersüß wie eh und je, aber fern ab von Pathos, Songs von Geläuterten für Menschen mit Herzblut, Songs For The Exhausted eben. Ein Titel, der für sich spricht, wenn man ihn auf die Verpackung solch wunderbarer Songs schreibt. A propos Verpackung: Als Appetizer für das am 1.3.2004 bei Motor erscheinende Album, gibt es ein Flash-Card-Booklet zum Download, auf dessen letzter Seite der Opener „God“ (Beatles mal Sonic Youth geteilt durch Klagenfurt gleich Naked Lunch!) als MP3 versteckt ist. (tk)

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Wie war´s eigentlich bei... Greg Dulli & Mark Lanegan?

Wie war´s eigentlich bei... Greg Dulli & Mark Lanegan?

Akustische Routine
Zum Konzept "Unplugged" gehört ein atmosphärischer Ort. Die Entscheidung von Mark Lanegan und Greg Dulli, im Rahmen ihrer "Acoustic"-Tour im Düsseldorfer Savoy-Theater aufzutreten, war insofern im Vorhinein die richtige. Doch am Ende stellte sich heraus, das ausgerechnet dieser Raum Größeres verhinderte.
Sonic Youth: Kunst in Düsseldorf

Sonic Youth: Kunst in Düsseldorf

Neues Album, große Ausstellung und ein exklusiver Gig
Sonic Youth haben in ihrer langen Karriere unzählige Indiebands beeinflusst und in der Gegenwartskunst ihre Spuren hinterlassen. Eine von der Band kuratierte Ausstellung in Düsseldorf zeigt Werke von, mit und über Sonic Youth, ein neues Album der Band folgt im Sommer.
Kaffeehausmusik

Kaffeehausmusik

Starbucks verschenkt 50 Millionen Songs via Itunes
Schöne neue digitale Welt, zum Kaffee gibt es jetzt Musik. Die US-Kaffeehauskette Starbucks und Itunes feiern gemeinsam den Start des "Itunes Wireless Store". Ab Oktober will Starbucks täglich bis zu 1,5 Millionen Karten verteilen, mit denen man sich auf Itunes den Song des Tages downloaden kann.
Viele News im Hause Sonic Youth

Viele News im Hause Sonic Youth

"Daydream Nation" live, ein seltsamer Deal und Thurston Moore geht solo
Derzeit folgt eine Sonic Youth-Neuigkeit auf die nächste: Mal gab es Gutes zu verkünden, mal eher befremdlich erscheinende Nachrichten. Nun gibt es aber glücklicherweise wieder Nachschub in Sachen good news!
Hingehört: Die Rückkehr der Smashing Pumpkins

Hingehört: Die Rückkehr der Smashing Pumpkins

Erster neuer Song der Corgan-Truppe im Netz
Eine der wichtigsten Bands der 90er, eine Band die zur musikalischen Sozialisation jedes Thirty-Somethings gehörte wie Nirvana oder Pearl Jam meldet sich mit einem Paukenschlag zurück und sind im Juni auch in Deutschland live zu erleben.