Something Dangerous

Natacha Atlas - Something Dangerous

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Verträumter Arabsoul
In Sachen Arabpop ist Natacha Atlas seit Jahren eine der angesagtesten Sängerinnen. Auf ihrem neuen Album "Something Dangerous" verschmelzen die Ethnoklänge noch eindeutiger mit westlichen Pop- und Soulelementen - und zwar äußerst gelungen.

Als Sängerin von Transglobal Underground hat sie einen ganzen Trend von Ethno-Fusion mitangeschoben. Ihre eigenen Platten waren jedoch noch eher in das Genre "Worldmusic" einzuordnen. Das ändert sich jedoch auf "Something Dangerous". Zwar klingen bei Natacha noch immer die gefiedelten arabischen Vierteltöne auf, der Gesang ist nur teilweise in englisch und wechselt sich mit hartem Arabisch ab, aber ansonsten bewegt sich die schöne Ägypterin eindeutig dem westlichen Pop zu. Ein schönes Beispiel ist die erste Single von Natachas neuem Album: "When I close my eyes" ist eine sommerliche, verträumte Soulballade. Sehr angenehm, zum Augen schließen... (os)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Musik hilft

Musik hilft

Björk und Radiohead veröffentlichen Musik für guten Zweck
Radiohead haben ihren gesamten Katalog der Organisation War Child zur Verfügung gestellt. War Child bietet auf seiner Homepage Downloads zum Verkauf an, wobei ein Fünftel des Erlöses den Kindern in Kriegsgebieten zugute kommen soll.