Album

Nothing

NERD - Nothing

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Das große Nichts

Wo Pharrell Williams ist, ist ein verschobener Veröffentlichungstermin nicht weit. Das galt für sein Soloalbum, das gilt auch für das mittlerweile vierte Album von N.E.R.D. Wann „Nothing“ hierzulande erscheint, ist noch nicht final geklärt, mit „Hot'n'Fun“ gibt es aber zumindest schon mal eine Single.

Eigentlich waren N.E.R.D. schon 2009 mit einem neuen Album fertig, 20 Tracks hatten sie geschrieben und produziert. Um dann – freiwillig oder unfreiwillig – festzustellen, dass die Songs nicht gut genug wären. Also wurde neu geschrieben, produziert und eingespielt, der Posse mit der Sängerin Rhea - die mal als neues viertes Mitglied von N.E.R.D. angekndigt wurde, nach neustem Stand aber dann doch nicht dazu gehört – ein Ende bereitet.

Dafür haben Chad Hugo, Pharrell Williams und Shae Haley für „Hot'n'Fun“, die erste Single aus „Nothing“, Nelly Furtado zur Unterstützung geholt. Mit der unglaublich dicken Bassline des Songs beweisen N.E.R.D. dabei ihr Produktionsgenie, mit der Wahl der Remixer für „Hot'n'Fun“ zudem Geschmack: Neben Yeasayer haben Hot Chip, Boys Noize und die Crookers Hand angelegt.

Alben

N3rd

NERD - N3rd

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Auf der Toilette mit Pharrell
Im direkten Vergleich mit Timbaland musste Pharrell Williams in letzter Zeit reichlich Federn lassen. Vor allem Timbalands Soloalbum konnte im Gegensatz zu seinem endlos verschobenen Werk "In My Mind" punkten. Zeit zurück zu schlagen.
Fly Or Die

NERD - Fly Or Die

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Beatbauerbegegnung: Neptunes vs. Moabeat
Aufwärtsstreber unter sich: das dieser Tage gefragteste Producer-Gespann in Sachen Black Music lässt sich von Berlins HipHop-Hopefuls remixen. Das Ergebnis: überzeugt.

Ähnliche Künstler