Push the Sky Away

Nick Cave & The Bad Seeds - Push the Sky Away

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Nach eigenen Regeln

Nach den krachigen Grinderman-Alben hat Nick Cave wieder seine Bad Seeds zusammengetrommelt. „Push The Sky Away“ ist ihr 15. Album und bietet wieder alles, was man am Cave'schen Universum schätzt: Morbide Balladen, Sehnsucht, menschliche Abgründe und einen signifikanten Sound.

Mehr als zwei Seiten lang versucht einem die Presseinfo zu „Push The Sky Away“ zu erklären, wieso das 15. Album der Bad Seeds ihr bestes ist. Aber im Falle eines Künstlers wie Nick Cave, der schon mehr als drei Jahrzehnte als Musiker aktiv ist und sich immer wieder auf anderen Feldern ausprobiert hat, sollte man sich an den Leitsatz: „Let The Music Do The Talking“ halten.

Nick Cave - We No Who U R

Sicher, die Bad Seeds klingen auf den neuen Songs gesetzter, älter als zuvor, aber das ist seit dem Ausscheiden von Blixa Bargeld nichts Neues, und dass Caves Songs etwas Filmisches anhaftet, ist ebenfalls keine neue Erkenntnis. Cave und die Bad Seeds haben es sich in ihrer Nische gemütlich eingerichtet, langweilig sind sie deshalb nicht. „Jubilee Street“ ist einer dieser Songs, der in kürzester Zeit in den klassischen Cave-Kanon Aufnahme finden wird. Mit „Finishing Jubilee Street“ präsentiert Cave aber auch die Metaebene zum Song. Was andere auf eine B-Seite gepackt hätten, wird in der Hand von Nick Cave zum Schlüssel: Hier operiert jemand innerhalb seines eigenen Regelwerks; wer mitspielt, den nimmt die erwachsene Schönheit von „Push The Sky Away“ mit.  

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Playlist: Hangover

Playlist: Hangover

Leise Klänge zum entspannten Jahresstart
Zu viel gefeiert? Da gibt's doch was von Tonspion. Hier ist unsere Spotify Playlist mit leisen Songs für einen entspannten Jahresstart. 
Nick Cave veröffentlicht neues Video "Jesus Alone"

Nick Cave veröffentlicht neues Video "Jesus Alone"

Erste Single des neuen Albums "Skeleton Tree"
"Skeleton Tree" ist wohl das schwierigste Album, das Nick Cave jemals aufgenommen hat. Im Song "Jesus Alone" verarbeitet der Songwriter den tragischen Tod seines Sohnes Arthur. 
Sohn von Nick Cave tödlich verunglückt

Sohn von Nick Cave tödlich verunglückt

Arthur Cave (15) fiel von Klippen
Der 15-jährige Sohn von Nick Cave, Arthur Cave, starb am Dienstag nach einem Sturz von den Klippen in Brighton. Zahlreiche Kollegen trauern mit Nick Cave und äußern ihre Bestürzung via Twitter.
Nick Cave Film "20.000 Days on Earth" ab heute im Kino

Nick Cave Film "20.000 Days on Earth" ab heute im Kino

Exklusives Video: Nick Cave and Kylie Minogue - "Where The Wild Roses Grow (live)"
Am 16. Oktober 2014 kommt der Film "20.000 Days on Earth" ins Kino. Er zeigt einen imaginären Tag im Leben von NIck Cave. Im Film trifft er auch auf Kylie Minogue. Als Teaser gibt es eine Live-Version von ihrem gemeinsamen Hit "Where The Wild Roses Grow", die so im Film nicht zu sehen ist.
Nick Cave: Trailer zum neuen Film "20.000 Days On Earth"

Nick Cave: Trailer zum neuen Film "20.000 Days On Earth"

Pseudo-Doku kommt im Herbst 2014 in die Kinos
„20.000 Days On Earth“ ist der Titel eines neuen Films über und mit Nick Cave. Die Pseudo-Dokumentation beleuchtet den 20.000 Tag im Leben des Nick Cave. Einen ersten Trailer des Films, der im Oktober 2014 in die deutschen Kinos kommt, könnt ihr hier sehen.