Album

Animal Heart

Nina Persson - Animal Heart

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Soloalbum der Cardigans-Frontfrau

Nina Persson kennt man als Sängerin der Cardigans und A Camp - jetzt erscheint ihr langerwartetes erstes Solo-Album!

Lange hat man nichts von Nina Persson gehört - die letzten musikalischen Lebenszeichen der Schwedin waren Gastauftritte bei den Manic Street Preachers und Sparklehorse/Danger Mouse.

Untätig war Persson allerdings nicht, mit ihrem langjährigen Lebensgefährten Nathan Larson (Shudder to Think, A Camp) gründete sie eine Familie - und arbeitete an neuen Songs, die jetzt endlich auf ihrem Solo-Album "Animal Heart" zu hören sind.

In Zusammenarbeit mit Larson und Eric D. Johnson (The Shins, Fruit Bats) entstanden zwölf Stücke, die den Pop-Ansatz der Cardigans einerseits und Perssons Lebenssituation als immerhin-fast-40-jährige andererseits vereinen. Der Titeltrack, "Catch Me Crying" und "Burning Bridges For Fuel" erzählen vom Weitermachen in schwierigen Situationen, mit "Forgot To Tell You" werden sich alle identifizieren können, die schon mal eine Beziehung beenden wollten und nicht  wussten, wie.

Ihre selbstironische, hedonistische Ader ist aber nicht verloren, davon zeugen "This Is Heavy Metal" oder "The Grand Destruction Game". Musikalisch ist "Animal Heart" eher adult-orientated -  vorwiegend mid-tempo-Balladen mit rockigen oder elektropoppigen Elementen. Im Mittelpunkt des angenehm schlank produzierten Albums steht Perssons unverwechselbare, leicht kratzige, wundersam alterslose Stimme - man darf auf die anstehenden Liveauftritte sehr gespannt sein!

Das Album erscheint am 14.02.2014.

Tourdaten:
präsentiert von Tonspion

22.02.2014 Hamburg, Mojo Club
23.02.2014 Berlin, Heimathafen
25.02.2014 Köln, Gloria

Download & Stream: 

Ähnliche Künstler