Album

Songbook

Nobukazu Takemura - Songbook

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Japanische Glückseligkeit

Nobukazu Takemura ist DJ, Remixer, Produzent und eine Koryphäe der japanischen elektronischen Musik. Und da die japanische Musikkultur noch immer weitestgehend unbekannt ist, hier nun unser Beitrag dagegen.

Abschotten. Den Kopf dichtmachen und dennoch das Lächeln beibehalten. Vielleicht eine der Lebenskünste im Overkill-Land Japan. Das kurze Glück in der Isolation finden, so klingt die Musik von Nobukazu Takemura, einem der bekanntesten japanischen Elektronika-Produzenten, der zudem nicht in der Metropole Tokio, sondern im eher ländlichen Kyoto lebt. Neben atonalen Zwölftonmusik-ähnlichen Stücken, faszinieren besonders die zuweilen fast langatmigen Stücke voller zerbrechlich wirkender Harmonien, entstanden aus elektronisch verfremdeten Instrumenten und den trotz ihrer Unterkühltheit sympathischen Vocoderstimmen, die mehr den Part einer gleichwertigen Sequenz als den des konventionellen Gesangs einnehmen. Takemura selbst arbeitete bereits mit Postrock-Größen wie Tortoise und Jim O´Rourke zusammen und ist mit seiner organischen Definition von Elektronika über die Genregrenzen hinaus sehr geachtet. Nach „10th“ im Frühjahr, gibt es bereits ein neues Album namens „Songbook“ und zwei Hörproben daraus. (jw)

Alben

Ähnliche Künstler