Das Cover von Norah Jones' "Day Breaks"

Norah Jones - Day Breaks

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Neue Leichtigkeit

"Day Breaks" ist Norah Jones neuestes Album. Es ist ihr jazzigstes, und wohl auch ihr bis dato überzeugendstes.

Vier Jahre ist es mittlerweile her, dass Norah Jones ihr letztes Album "Little Broken Hearts" in die Plattenläden brachte. Mit ihrem neuen Album "Day Breaks" will sie jetzt musikalisch wieder da anknüpfen, wo sie mit dem Debüt "Come Away With Me" angefangen hat. Nachdem sie zuletzt mit Produzent Danger Mouse das Piano gegen die Gitarre tauschte, wechselt Norah Jones jetzt wieder zurück. Und das mit einer beeindruckenden Souveränität.

Das Geheimrezept, was Jones' neues Album zu ihrem wohl bis dato jazzigsten ihrer Karriere macht hat einen Namen: Brian Blade. Der hoch geschätzte Schlagzeuger verleiht dem Album mit seiner verschrobenen New Orleans-Rhythmik, dem immer etwas unruhiges, etwas unstetes innewohnt.

 

So schrieb sie den Großteil der Songs nicht etwa auf dem großen Flügel, der mittlerweile ihr Wohnzimmer ziert, sondern auf einem alten Piano in ihrer Küche. Und trotz der Geburt zweier Kinder und dem damit vebundenen Stress erweist sich Jones als Meisterin der lässigen Entspanntheit. Es war

Miles Davis, der einst sagte, die Pausen in der Musik sei die Komponente, die sie spannend mache. Und Norah Jones hat sich Davis wohl zum Vorbild genommen und erweist sich auf „Day Breaks“ als Meisterin der Pause.

Gepaart mit John Patitucci am Bass und Saxophon-Gott Wayne Shorter ist vor allem die omnipräsente Anwesenheit von Dr. Lonnie Smith an der Hammond-Orgel das Element, was einen permanent an ihr großes Jazzalbum von vor 14 Jahren denken lässt.

Die künstliche Aura, die man vor vier Jahren noch versuchte um Norah Jones herum aufzubauen, das sphärische und mystisch-dunkle, sie ist zum Glück wieder verschwunden. Leicht, beschwingt und mit jeder Menge Starpower im Gepäck liefert Norah Jones ihr bis dato komplettestes Jazz-Album ab. Und natürlich wird auch das wieder den Vergleich zu "Come Away With Me" - dem vielfach Grammy-prämierten Album von 2002 - standhalten müssen. Aber es ist eine andere Zeit. Seit dem hat sich viel getan. Und das hört man der Jazzpianistin bei jedem Ton an.

"Day Breaks" erscheint am 07.10.2016 über Blue Note.

Die Tracklist von "Day Breaks" liest sich so:

1. Burn
2. Tragedy
3. Flipside
4. It's A Wonderful Time For Love
5. And Then There Was You
6. Don’t Be Denied
7. Day Breaks
8. Peace
9. Once I Had A Laugh
10. Sleeping Wild
11. Carry On
12. Fleurette Africaine (African Flower)

Norah Jones - "Day Breaks" (Album Artwork)

 

Download & Stream: 

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Video: "Amy" (Neuer Trailer)

Video: "Amy" (Neuer Trailer)

Die Dokumentation über Amy Winehouse kommt im Juli ins Kino
Am 23. Juli 2011 starb Amy Winehouse, diesen Sommer soll nun die Dokumentation "Amy" in Großbritannien Premiere feiern. Der offizielle Trailer vermittelt einen ersten Eindruck.
Familie von Amy Winehouse distanziert sich von Doku-Film (Trailer)

Familie von Amy Winehouse distanziert sich von Doku-Film (Trailer)

"Eine verpasste Chance ihr Leben und Talent zu feiern"
Die Familie von Amy Winehouse hat sich vom lang erwarteten Film über die verstorbene Sängerin distanziert. "Der Film verpasst die Chance, ihr Leben und Talent zu feiern und setzt stattdessen auf Unwahrheiten", ließ die Familie verlauten. Der Regisseur widerspricht vehement.
Amy Winehouse: Neue Doku im Stream

Amy Winehouse: Neue Doku im Stream

Todestag jährt sich zum zweiten Mal
Heute, am 23.07.2013, jährt sich der Todestag von Amy Winehouse zum zweiten Mal. In der Mediathek der ARD gibt es zu diesem Anlass eine Dokumentation über ihr Leben im Stream.
Amy Winehouse auf dem neuen Nas-Album zu hören

Amy Winehouse auf dem neuen Nas-Album zu hören

Hier "Cherry Wine" anhören
In zwei Wochen erscheint das neue Album des US-Rappers Nas. Unter den zahlreichen Kollaborationen ist auch ein Stück mit Amy Winehouse zu hören. Gestern Nacht hatte es Premiere.
Neues aus dem Pop-Feuilleton

Neues aus dem Pop-Feuilleton

Mit Amy Winehouse, Britney Spears, Ghost und der Frage nach Authentizität
In einer Woche, in der das erste posthum veröffentlichte Album von Amy Winehouse erscheint, und Pop-Sternchen Britney Spears 30 Jahre alt wird, darf man die Frage nach der Authentizität im Pop stellen. Findet zumindest Florian Schneider, der für die Tonspion Popschau wieder fleißig Feuilleton gelesen hat.