Matters Of Love And Death

Nuccini! - Matters Of Love And Death

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Giardini Di Miró auf Hip Hop-Exkurs

Die italienischen Post-Rockern Giardini Di Miró sind großartig. Doch wer hätte gedacht, dass auch die Solo-Projekte einiger Mitglieder so zünden? Erst schwelgte der Keyboarder als Pillow mit Electronica, nun setzt der Gitarrist als Nuccini! auf Raps.

Mit Special-Hip Hop-Platten profiliert sich das Hamburger Label 2nd Rec immer mehr. Neben Rock und Electronica ist jenes Genres definitiv ein wichtiger Pfeiler. Nach dem fulminanten Zucchini Drive-Album im Frühjahr kommt nun der Giardini Di Miró-Gitarrist Corrado Nuccini mit seinem ersten Solo-Album. Er bleibt bei der Gitarre, erweitert das Spektrum allerdings um Hip Hop und Electronica, als wäre dies schon immer sein Ding gewesen. Überaus versiert klingt „Matters Of Love And Death“, bei dem eben Bluebird, Nomad und Siaz von Zucchini Drive die Mikrofone zückten, um schnellzüngig und im Sing Sang das Tempo anzugeben. Indirekt gewinnen von diesen Solo-Ausflügen auch Giardini Di Miró, denn selten erweisen sich die einzelnen Mitglieder als solche Selbstläufer. „Your Father´s Head“ besticht durch ein elegisches Streicher-Arrangement, das durch die Gitarre und einem Radio-Mitschnitt gebrochen wird. Das neue Giardini Di Miró-Album ist übrigens fertig. (jw)

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Gut aufgelegt mit Giardini di Mirò

Gut aufgelegt mit Giardini di Mirò

Die italienischen Sound-Melancholiker empfehlen Highlights aus ihrem Musikarchiv
In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Corrado Nuccini, dem Sänger und Gitarristen von Giardini di Mirò.
Ausspioniert: Giardini di Mirò

Ausspioniert: Giardini di Mirò

Fünfmal nachgefragt bei den Grandissimos der italienischen Postrock-Electronica
Tonspion-Redakteur Jan Schimmang stellt auf Tonspion regelmäßig verschiedenen Künstlern immer die gleichen fünf Fragen – und wird hoffentlich jedes Mal andere Antworten erhalten. Diesmal Jukka Reverberi von Giardini di Mirò.