Album

Mixotic 054

Oliver Günsel - Mixotic 054

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Netlabel-Output neu arrangiert

Online-Labels sind selbstverständlich geworden. Nicht unbedingt beliebig, doch die Qualität wird immer wichtiger, um in der Vielzahl neuer Labels bestehen zu können. Die Zerinnerung-Mixe bieten da einen guten Überblick.

Regelmäßig machte sich ein DJ aus der Netlabel-Szene an einen Mix, der mit Tracks von Online-Labels einen bestimmten Sound vorstellte. 54 sind es mittlerweile, und da das Interesse an den Mixen nicht nur aus dem deutschsprachigen Raum kam, hat Felix Jahn aka Q-Man, der Betreiber der Seite Zerinnerung nun in Mixotic umgenannt. Auch wenn der neue Name nicht mehr ganz so prägnant klingt, an dem Konzept und der durchaus viel versprechenden Umsetzung hat sich nichts geändert. Mit Oliver Günsel wurde nun auch ein DJ aus Berlin gefunden, der sich auf den Pfaden von Richie Hawtin an einen besonderen Mix gemacht hat: aus mehreren Tracks hat er einzelne Spuren ausgewählt und zu einem neuen Ganzen zusammengefügt. Der neue Mix zelebriert einmal mehr den Minimal-Sound, mit verzwirbelten und trockenen Sounds. Der Hybrid aus DJing und Sampling klingt gelungen, markiert ohne Umwege den Weg auf den Dancefloor. Und ganz nebenbei zeigt er, welch guten Output die Netlabels bieten können. (jw)

Ähnliche Künstler