Album

I Am Ok

Oliver Koletzki - I Am Ok

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Pop Nostalgia

Oliver Koletzki entfernt sich weiter von Techno und House. Mit seinem neuen Album "I Am Ok" zieht der Berliner seinem Hamburger Kollegen Tensnake nach und veröffentlicht ein lupenreines Pop-Album.

Was sich bereits auf dem letzten Album "Großstadtmärchen 2" abzeichnete, setzt Koletzki nun weiter fort: statt Clubtracks gibt es ein Album mit überwiegend 80er-inspirierten Popnummern, die mal tanzbarer und mal käsiger daher kommen.

Auf jeden Fall eignen sich gelungene Songs wie "Gravity" (feat. Yasha, bekannt von den "Lila Wolken"), "No Man No Cry" (feat. Leslie Clio) oder "After All" viel eher fürs Radio als für den Club oder die After Hour. Phasenweise nimmt Koletzki zwar den Fahrstuhl ("Up In The Air"), landet dann aber auch wieder auf festem Boden ("Hommage" feat. MC Rene).

Insgesamt acht Gastsänger hat der ehemalige Bar 25-Resident auf seinem Album versammelt, die den Songs ihren Stempel aufdrücken. Damit zeigt Koletzki auf seinem Album eine erstaunliche musikalische Bandbreite, orientiert sich dabei aber stark an seiner eigenen Vergangenheit.

Oliver Koletzki - "I Am Ok" (Albumstream)

Warum sich gestandene DJs derzeit wieder so sehr auf ihre Jugendzeit besinnen, ist ein Rätsel. Was dabei ein wenig auf der Strecke bleibt, ist der überraschende Moment, irgend etwas, was nicht so klingt, wie man es schon tausendmal gehört hat und damit letztlich der Popmusik eine neue Perspektive bietet. Vielleicht müssen wir dafür eher auf die jungen Wilden hoffen.

Ein kompetent produziertes Album mit einigen sehr eingängigen Nummern ist "I Am Ok" dennoch geworden.

Das Cover zeigt den jungen Koletzki in seinen Jugendjahren als Nerd mit Brille und Ringelpulli. Im seinem Video zu "Up In The Air" greift Regisseur Kim Frank das Thema "Nerd" auf und stellt dieser in der Schule extrem unbeliebten Spezies unverhoffte Unterstützung an die Seite.

Download & Stream: 

Alben

Großstadtmärchen 2

Oliver Koletzki - Großstadtmärchen 2

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Sneak Preview
Oliver Koletzki schreibt seine Großstadtmärchen weiter. Auf seinem dritten Soloalbum sind unter anderem Nagel (Ex-Muff Potter), Bosse und Jake The Rapper zu hören. „Großstadtmärchen 2“ erscheint am 9.März bei Universal.

Videos

Ähnliche Künstler