Tamer Animals

Other Lives - Tamer Animals

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Auch wenn Fleet Foxes oder Thom Yorke schon zu den Fans zählen, sind Other Lives hierzulande noch relativ unbekannt. Neben dem Verweis auf ein simples Namedropping gibt es aber einen weitaus besseren Grund, um an dieser Stelle weiterzulesen. Dieser nennt sich "Tamer Animals" und ist das zweite Album des Fünfers aus Stillwater, Oklahoma.

Kaum zu glauben, dass Sänger Jesse Tabish einst bei The All-American Rejects tätig war. Other Lives schlagen weitaus behutsamere Töne als die partytauglichen Poprocker an und nehmen einen auf eine wundersame Reise mit. Diese beginnt nach einer kurzen Fanfare, gefolgt von ein paar Streicher, und schon ist man umgeben von dem atmosphärischen Musiknebel bei "Tamer Animals", der sich immer wieder kurz auflockert, um sich im nächsten Augenblick erneut zu verdichten.

Other Lives sind verträumt wie melancholisch, geben ihrem Sound viel Platz und Raum, ohne ihn aus den Augen zu verlieren. Die epischen Songs wirken stets geerdet und fest verwurzelt. "Tamer Animals" birgt holpernden Pop, mit orchestralen Arrangements verknüpften Folk und wunderbar grenzenlose Melodien. Ein beinahe zeitloses Album, das einen mit seinen träumerischen Szenarien im Schwebezustand fesselt. Ein wohltuender Traum und man selbst in Watte gebettet. Schön.

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Roger Waters bedrängt Radiohead, ihr Konzert in Tel Aviv abzusagen
In deutschen Medien wird bisher kaum darüber berichtet, in England ist es ein riesiges Thema: Radiohead spielen heute ein Konzert in Tel Aviv und über 1200 (mehr oder weniger bekannte) britische Künstler angeführt von Roger Waters und Regisseur Ken Loach protestieren öffentlichkeitswirksam dagegen. Und fördern damit antisemitische Tendenzen.
Radiohead - OKNOTOK (Artwork)

Radiohead kündigen Jubiläums-Edition von „OK Computer“ an

No Surprises? Ganz im Gegenteil
Nachdem mysteriöse Plakatwände und ein kurzes Teaser-Video bereits erste Hinweise gestreut haben, ist es nun offiziell: Zum 20. Jubiläum von „OK Computer“ veröffentlichen Radiohead eine Neuauflage ihres legendären dritten Albums.
Justin Vernon live in Brooklyn (Videoscreenshot)

Bon Iver Europa-Tour abgesagt

Aus privaten Gründen: Alle Termine ersatzlos gestrichen
Mit einer Nachricht auf Twitter informierte die Band heute ihre Fans über die Absage ihrer ausverkauften Europa-Tour, die Konzerte in Berlin, Frankfurt und Hamburg sind ebenfalls betroffen.
Chris Umbach

Jahresrückblick 2016: Chris Umbach

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
Schon rein persönlich war 2016 ein grandioses Musikjahr – so war es doch das erste, in dem ich meine Miete mit dem Hören, Beurteilen und Teilen von eben dieser verdiente. Dass die Musiker der Welt sich dann aber für 12 Monate derart ins Zeug legen würden und ich nun nicht weiß, wo ich hier anfangen und aufhören soll, hätte ich nicht gedacht.
Jahresrückblick 2016: Udo Raaf

Jahresrückblick 2016: Udo Raaf

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
Auch wenn es angesichts der Nachrichtenlage so scheinen mag: auch 2016 war nicht alles schlecht. Gerade in Krisenjahren bekommt Musik wieder einen besonderen Stellenwert als gesellschaftlich-kulturelles Ventil. Kein Zweifel: Würden alle Menschen Musik hören, es gäbe wesentlich weniger Hass und Terrorismus auf der Welt. Habt euch lieb. Und hört mehr Musik!