Album

Lectro Black - Last Train To Paris Mixtape

P Diddy - Lectro Black - Last Train To Paris Mixtape

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schampus, Shouts, Electro

Im Februar hat P. Diddy erstmals für sein neues Album "Last Train To Paris" getrommelt, den Nachfolger zu "Press Play". Fünf Wochen vor Releases des Albums steht ein "Last Train To Paris"-Mixtape zum Download bereit.

Auf Hells "Teufelswerk" lässt sich P Diddy alias Sean John Combs 14 Minuten lang über die richtige Länge eines Clubtracks aus. Nicht die erste Zusammenarbeit des Münchner DJ-Stenz und des Exzentrikers aus New York, der wie kaum ein zweiter die Kommerzialisierung von Hip-Hop vorangetrieben hat und als Role-Model heutiger Hipster-Rapper gelten kann. 

Als Rapper war Diddy noch nie eine große Leuchte. Wohl aber darin, die richtigen Leute zu kennen und für seine Dienste einzuspannen. Sein neustes Projekt trägt den Namen "Lectro Black" und trommelt für sein neues Album "Last Train To Paris", das im September erscheinen soll. Gemeinsam mit Felix Da Housecat hat er dazu ein Mixtape aufgenommen. Diddys Beitrag beschränkt sich dabei auf das, was bei seinen Arbeiten mit DJ Hell gefragt war: er produziert griffige Slogans im Minutentakt und herrscht die Clubber an mehr zu geben. Felix Da Housecat lässt sich davon nicht beeindrucken, und droppt Heavy-Electro von Tiga bis MGMTs "Kids" im tausendsten Remix.

Ob Felix Da Housecat auch an "Last Train to Paris" beteiligt ist, steht noch nicht fest, dem Rolling Stone gegenüber hat Diddy aber schon Produzenten wie The Neptunes und Mario Winans bestätigt. "Last Train To Paris" soll am 22. September erscheinen.

Alben

Ähnliche Künstler