Monomeet

Pandoras Box - Monomeet

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Die Elektropunker von Frittenbude sind für ihre Rave-Einheiten bekannt, die mit voller Wucht immer auf die Zwölf hauen. Mitglied Martin Steer ist auch noch bei pandoras.box tätig und die liefern mit ihrem Zweitling "Monomeet" ein komplettes Gegenteil ab.

Während Frittenbude musikalisch ziemlich klar ihre Linie aus bratzigen Bässen und hitzigen Stimmungsmachern verfolgen, sind pandoras.box gar nicht so einfach zu lokalisieren. Bereits seit 2004 besteht die fünfköpfige Formation aus Bayern, die erst letztes Jahr mit "Barriers" ihr Debüt vorgelegt hatte. Der Name der Band ist der griechischen Mythologie entnommen. Dort öffnet Pandora, die erste Frau auf Erden, eine Büchse, mit der neben all dem Übel auch Hoffnung in die Welt strömte.

Eben diese beiden Gegensätze lassen sich auch bei "Monomeet" wiederfinden. Vertrackter Post-Rock, schrille Streicher und kühle Elektronik, treffen auf ein warmes Piano, eingängige Gesangsmelodien und immer wieder schillernde Pop-Momente. Dabei nimmt sich das Quintett viel Zeit, bis sich Strukturen und der Sound voll entfaltet haben. Immer wieder aufgelockert durch die rhythmischen Arrangements. "Monomeet" ist ein anspruchsvolles Album geworden, für das vielleicht ein wenig Zeit mitgebracht werden muss, um es in seiner komplexen Intimität zu begreifen. Allerdings sorgt der Aufbau, das Zusammenspiel von Eingängigkeit und Konzentration, dafür, dass es niemals wirklich anstrengend erscheint. Toll!

"Monomeet" erscheint am 7. Januar auf Noisolution

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Radiohead-Konzert in Israel: Warum die Proteste die Falschen treffen

Roger Waters bedrängt Radiohead, ihr Konzert in Tel Aviv abzusagen
In deutschen Medien wird bisher kaum darüber berichtet, in England ist es ein riesiges Thema: Radiohead spielen heute ein Konzert in Tel Aviv und über 1200 (mehr oder weniger bekannte) britische Künstler angeführt von Roger Waters und Regisseur Ken Loach protestieren öffentlichkeitswirksam dagegen. Und fördern damit antisemitische Tendenzen.
Radiohead - OKNOTOK (Artwork)

Radiohead kündigen Jubiläums-Edition von „OK Computer“ an

No Surprises? Ganz im Gegenteil
Nachdem mysteriöse Plakatwände und ein kurzes Teaser-Video bereits erste Hinweise gestreut haben, ist es nun offiziell: Zum 20. Jubiläum von „OK Computer“ veröffentlichen Radiohead eine Neuauflage ihres legendären dritten Albums.
Jahresrückblick 2016: Udo Raaf

Jahresrückblick 2016: Udo Raaf

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
Auch wenn es angesichts der Nachrichtenlage so scheinen mag: auch 2016 war nicht alles schlecht. Gerade in Krisenjahren bekommt Musik wieder einen besonderen Stellenwert als gesellschaftlich-kulturelles Ventil. Kein Zweifel: Würden alle Menschen Musik hören, es gäbe wesentlich weniger Hass und Terrorismus auf der Welt. Habt euch lieb. Und hört mehr Musik!
Soundcloud Go im Test

Soundcloud Go im Test

Einstiger Vorreiter will im Streaminggeschäft mitspielen
Gestern startete Soundcloud seinen neuen Aboservice "Soundcloud Go" endlich auch in Deutschland. Wir haben uns das Angebot genauer angeschaut.