Unclassified Computer Funk EP

Paradroid - Unclassified Computer Funk EP

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Minimal Techno vs. Clicks and Cuts
Das Label Mille Plateaux war eine der Plattformen für elektronische Musik zwischen Kunst und Club. Nach der Pleite des EFA-Vertriebs hieß es: Mille Plateaux ist tot. Den Neubeginn mit Plateaux Resistance markiert der digitale Freestyler Paradroid.

Solang ist Max Wendling aka Paradroid noch gar nicht als Produzent aktiv. 2002 begann er an eigenen Tracks zu basteln. Seine Stücke verabschieden sich von analogen Synthesizer-Traditionen und sind komplett digital entstanden. Während andere Produzenten bei gleicher Arbeitsweise dem Versuch erliegen, dennoch einen organischen Sound zu generieren, interessiert sich Paradroid gerade für die explizite Digitalität. Sein geradliniger Minimal Techno mischt sich mit vielschichtigen Clicks and Cuts-Arrangements. Nach einigen Vinyl-Maxis erschien im Mai 2005 auf Plateaux Resisitance Paradroids Debütalbum „Romanticism In Robotic Systems“, das mit eben jener Mischung sowohl funktionale Techno- als schwerer zugängliche Elektronika-Momente hervorbringt. Entgegen den häufig zu abstrakten Veröffentlichungen von Mille Plateux, deutet Paradroids Album auf eine angenehme Hinwendung zum Funk. Bereits März 2005 erschien auf US-amerikanischen Label Orac Records eine Split-12“zusammen mit (A)pendics.shuffle. Und davon lässt sich der Paradroid-Track „The Aircrash Bureau“ antesten. (jw)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen