Folker

Paul Westerberg - Folker

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Liebeslied, poppig scheppernd
Seit seinem Rückzug aus der Welt der Majors und der großen Erwartungen ist Paul Westerberg produktiver denn je zuvor. Jüngstes Resultat des neuen Liedeifers ist "Folker", ein beschwingt entspanntes Popalbum.

Grandios und total floppte Westerbergs letztes Majoralbum "Suicaine Gratification". Capitol Records zeigte sich nicht mehr interessiert, Paul Westerberg zog sich zurück, besann sich, sammelte Kräfte. Offensichtlich erfrischt und guter Dinge meldete sich der ehemalige Replacements-Kopf nach drei Jahren zurück und hält seitdem nicht mehr still. Soloalben, Konzertfilm samt Soundtrack, Releases mit seiner neuen Band Grandpaboy und diverse Soundtrack- und Compilationbeiträge gehen seit 2002 auf Westerbergs Kappe. Schönerweise existiert diese Quantität nicht nur, um einen Mangel an Qualität auszugleichen. Westerberg spielt seine Soloalben komplett selbst und wie nebenbei ein, veredelt seine Kompositionen durch Understatement und die Abwesenheit von Krampf. Selbst in ihren schwächsten Momenten sind Alben wie das neue "Folker" eine große, lässige Freude. Man nehme nur das poppig scheppernde "As Far As I Know", eine Arbeitsprobe, die mit Guided-By-Voices-Geschmack und famosem Text Lust auf mehr macht, die, so darf man erwarten, auch bald wieder gestillt wird. Denn Paul Westerberg fühlt sich wohl. (sc)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen