Vaudeville

Pawnshop Orchestra - Vaudeville

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Solomelancholiker debütiert mit Band
Daniel Decker, sonst lieber allein, hat seine Türen geöffnet und das Konzept Pawnshop Orchestra um Personal erweitert. Auf „Vaudeville“ gibt es nun Popkauzigkeiten im Bandformat, sympathisch holpernd, verschroben, mit Melancholiebonus.

Immer etwas vernuschelt, immer ein wenig am klaren Statement vorbei hält Decker Momente fest. Er beklagt Verluste, sucht nach Zufriedenheit, begreift Blumen. So lethargisch sprunghaft wie Gesang und Text konstruieren seine Begleiter auch das musikalische Drumherum. Gäste von Perlon, Kante und Kiesgroup konstruieren luftige Arrangements, die unermüdlich durch Schubladen aktueller deutschsprachiger Musik wühlen, Kleider anprobieren und sich freuen, wenn diese ein bisschen schief sitzen. Hat sich Daniel Decker seine Lieder auf dem Debüt schon in die Hände anderer Musiker gmeacht, so geht er mit der Single „Auf unbestimmte Zeit“ noch einen kleinen, logischen Schritt weiter. Mixversionen von Wolke, Kiesgroup und anderen gibt es zu hören, die das Original aber nur sympathisch variieren, statt ihm nennenswert neues hinzuzufügen. Das tut dafür das für eine Weile recht spaßige Bonusstück "Der traurige Fußballer" in dem Decker und Freundesband Sebastian Deisler mit ein wenig Populärmusik beehren. Nett, das. (sc)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Videopremiere: Tocotronic - "Prolog"

Videopremiere: Tocotronic - "Prolog"

Das neue Video der Hamburger Band hier ansehen
Tocotronic veröffentlichen am 1. Mai 2015 ihr neues "Rotes Album". Den "Prolog" zum Album gibt's hier als Video.
Tocotronic: Prelistening zu "Wie wir leben wollen"

Tocotronic: Prelistening zu "Wie wir leben wollen"

Album jetzt im Stream hören
Am 25.01.2013 veröffentlichen Tocotronic ihr mit Spannung erwartetes zehntes Album „Wie wir leben wollen“. Schon jetzt gehen die Meinung darüber weit auseinander. Kitsch auf Kalenderspruchniveau oder doch der ganz große Wurf? Mit dem Prelistening zum Album könnt ihr euch selbst ein Bild machen.
Tocotronic: Videopremiere von „Pfad der Dämmerung“

Tocotronic: Videopremiere von „Pfad der Dämmerung“

Tanz der Vampire
2013 ist für Tocotronic ein spezielles Jahr: Dirk von Lowtzow, Arne Zank, Jan Müller und Rick McPhail feiern ihr zwanzigjähriges Bestehen und veröffentlichen ihr zehntes Studioalbum „Wie wir leben wollen“. „Pfad der Dämmerung“, die erste Single daraus, sorgte Ende 2012 für Fragezeichen: Unheiliger Kitsch oder eine Tocotronic-Hymne mit langer Lebensdauer? Heute feiert das Video dazu seine Premiere.

Empfehlungen