Album

Let`s Get Ill (Hell Remix)

P.Diddy feat. Kelis - Let`s Get Ill (Hell Remix)

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Electro meets HipHop

Hell, der neuerdings auf den Zusatz DJ verzichtet, ist immer wieder für eine Überraschung gut. Nicht nur, dass er immer wieder die neuesten Trends aufspürt, auch im Konzert der Megastars spielt er mit.

So remixt er hier das Stück "Let`s Get Ill" von P.Diddy aka Puff Daddy und unterlegt es mit einer gehörigen Portion teutonischer Electrobeats. Im Refrain ist Kelis zu hören. Insgesamt drei Remixe wird Hell neben Felix Da Housecat für das kommende P.Diddy-Technoalbum beisteuern und dafür sorgen, dass der HipHop-Pate nach seinen Ausflügen zur Rockmusik nun auch die Dancefloors rockt. "Let`s Get Ill" ist ein erster Vorgeschmack auf und die Kombination US-Mainstream meets German Underground geht voll auf, auch wenn eingefleischte P.Diddy- und HipHop-Fans mit den kranken Electrobeats, die Hell hier auf sie niederprasseln lässt, eher nicht klarkommen dürften. Hell-Fans jedenfalls kommen beim Burner "Let`s get ill" voll auf ihre Kosten. Dieser Track ist Teil der neuen MP3-Compilation von tonspion.de, die in Zusammenarbeit mit Gigolo entstanden ist und jetzt nur für kurze Zeit im Netz zum freien Download bereitsteht.

Ähnliche Künstler