Album

Mechanical Heart

Pink Grease - Mechanical Heart

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Glam reloaded

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, oder wie? Wieder gewähren die ungestümen Glam-Electronic-Rocker Pink Grease einen Blick auf ihr zweites Album „Mechanical Heart“. Und zwar mit einer rohen Demo-Version.

„Alien“ heißt der Song in feinster Glam-Manier, der auch als Single ausgekoppelt werden soll. Das Sheffielder Sextett war an der Wiederbelebung des wilden Rock´n´Roll nicht ganz unbeteiligt. Ihr Album „This Is For Real“ erschien vor zwei Jahren auf Mute. Ab da waren die Zeichen auf Durchbruch gesetzt. Zwischenzeitlich wurde es dann etwas ruhig um die Rock-Rabauken, doch seit diesem Sommer kündigt die Band mit Live- und Demo-Material als MP3 das neue Album „Mechanical Heart“ an. Und es macht neugieriger denn je. Die Verbindung von harschen Rock´n´Roll mit schnellen Synthie-Spuren inszeniert noch mehr die Glam-Hülle über Pink Grease. Überhaupt scheint Inszenierung das perfekte Wort: die Helden aus den 70ern und 80ern werden unmissverständlich zitiert, nicht nur was die Musik angeht. Doch von einer platten Kopie kann keine Rede sein. Pink Grease holen den Glam authentisch in ein neues Jahrzehnt. Bleibt abzuwarten, ob sie sich da auch nachhaltig genug verewigen können. Mit „Alien“ ist ein Anfang gemacht. (jw)

Alben

Ähnliche Künstler