Cover: Waltzed In From A Rumbling

Plants And Animals - Waltzed In From The Rumbling

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Plants And Animals verpassen sich mit "Waltzed In From The Rumbling" einen komplett frischen Sound, irgendwo zwischen Radiohead und Flaming Lips, und treffen so ins Herz jedes detailverliebten Popfetischisten. 

Es klingt fast zu romantisch um wahr zu sein. Warren Spicer, Matthew Woodley und Nicolas Basque kennen sich von Kinderbeinen an, gingen in den gleichen Kindergarten. Die Spielzeuge aus dem Sandkasten tauschten sie irgendwann gegen Instrumente, gründeten eine eigene Band und jamten erstmal munter drauf los. Dass jetzt - Jahrzehnte später - zwei EP's, vier Alben, große Headline-Shows und noch größere Supporttouren durch die USA und Europa zu Buche stehen, haben sich die drei damals maximal erträumt. 

Doch so schön das Leben auf Tour auch sein mag, irgendwann fehlt einem dann doch das eigene Bett. Abgesehen davon, dass mit der Zeit automatisch der Blick aufs große Ganze abhanden kommt. Mit der letzten Platte noch fest im Folk-Rock verhaftet, zeigt "Waltzed In From The Rumbling" jetzt das gesamte Spektrum ihrer musikalischen Einflüsse. Und ist für die Band gerade deshalb ein riesiger Schritt nach vorn.

Wie in Post-Rock Songs so üblich spannen Plants And Animals innerhalb einzelner Stücke einen fast schon nervenaufreibenden Spannungsbogen. In "All Of The Time" zerpflücken die staubigen Desert-Rock-E-Gitarrensoundfetzen das behutsame und feinsäuberlich aufgebaute Gesamtbild bevor die sonore Stimme uns aus diesem kleinen großen Chaos hinaus geleitet: faszinierendes musikalisches Pop(corn)-Kino. 

Hier und da mal eine Akustische, um ihre Folkeinflüsse nicht ganz auf der Strecke zu lassen, dann wieder wunderschöne Pianolines, die wie im Siebenminuten-Epos "Je Voulais Te Dire" von einem kleinen E-Gitarrensoli beendet wird. Die Drums steigen ein, hallende Synthies kommen dazu und schwupp-di-wupp haben wir hier eine Wahnsinnsnummer, die man so auch auf einem Radiohead-Album finden könnte.

Plants And Animals standen 2013 vor einer schwierigen Entscheidung: der Plattenvertrag war ausgelaufen und die eigenen Familien mal länger als nur für ein paar Monate zwischen zwei Tourneen zu sehen, ist auf Dauer auch ermüdend. Also gingen die drei Kanadier es erstmal langsam an. Und das war wohl die beste aller möglichen Entscheidungen. 

"Walzed In From The Rumbling" ist ihr vorläufiges Meisterstück: textlich, kreativ und vor allem aus produktionstechnischer Sicht betrachtet wandeln Plants And Animals irgendwo zwischen Radiohead und Flaming Lips, zwischen Arcade Fire und The Rural Alberta Advantage.

"Waltzed In From The Ramble" erscheint in Deutschland am 06.05. über Secret City Records.

Download & Stream: 

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
* Pflichtfeld

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Primavera Sound Festival 2016 (Credit: Gianfranco Tripodo/Red Bull Content Pool)

Livestream: Primavera Sound Festival 2017

Auftritte von Mac DeMarco, Run The Jewels uvm.
Das Primavera Sound Festival in Barcelona gilt seit Jahren als Musterbeispiel für ein modernes Musikfestival mit exzellentem Line-Up. Bei uns seht ihr einige der Konzerte im Livestream. 
Radiohead - OKNOTOK (Artwork)

Radiohead kündigen Jubiläums-Edition von „OK Computer“ an

No Surprises? Ganz im Gegenteil
Nachdem mysteriöse Plakatwände und ein kurzes Teaser-Video bereits erste Hinweise gestreut haben, ist es nun offiziell: Zum 20. Jubiläum von „OK Computer“ veröffentlichen Radiohead eine Neuauflage ihres legendären dritten Albums.
Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Arcade Fire - I Give You Power feat. Mavis Staples

Inoffizielles Ständchen zur Amtseinführung des neuen US-Präsidenten
Arcade Fire veröffentlichen pünktlich zur Amtseinführung von Donald Trump als US-Präsident den Song "I Give You Power" und erinnern ihn daran, woher diese Macht eigentlich kommt.
Der Indie Stammtisch mit Mark Kowarsch

Der Indie Stammtisch mit Mark Kowarsch

Diesmal mit den Gästen Felix Schwadtke Heinrich, Florian Weber und Barbara Wiesinger
Jeden Monat stellt Mark Kowarsch (Tortuga Bar, Sharon Stoned) mit seinen Stammtisch-Gastjuroren hier neue Tonträger vor. Diesmal mit dabei: Promoter Felix Schwadtke Heinrich (Community Promotion), Studio- und Labelchef Florian Weber (Coma Swing) und Folk-Sängerin Barbara Wiesinger (Dawa).