Steingarten Remixe

Pole - Steingarten Remixe

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Auf neuen Wegen durch bekanntes Terrain

Remix-Alben sind eine langweilige Sache. Berufs-Remixer verdienen sich ein finanzielles Zubrot damit, möglichst wenig vom Ausgangsmaterial übrig zulassen und alles auf Dancefloor-Tauglichkeit zu bürsten. Ausnahmen sind dabei selten, aber möglich. Wie diese hier.

Was bestimmt daran liegt, dass Pole sein Material nicht unbedingt jedes Wochenende im Club hören muss. Schließlich verfügen viele Clubs auch gar nicht über ein Soundsystem, das ein Pole-Track braucht, um seine ganze Räumlichkeit zu entfalten. Wer sich so tief in die Strukturen von Dub eingearbeitet hat wie Stefan Betke, der die meisten Releases seines Labels Scape auch selbst mastert, gibt sich mit durchschnittlichem Sound nicht zufrieden.

 

Die versammelten Remixer auf "Steingarten Remixes" verkörpern einen Querschnitt durch die momentan avanciertesten Stilrichtungen. Mit Shackleton legt einer der heiß gehandelten Dubstep-Produzenten Hand an "Achterbahn". Ghislain Poirier verpasst "Winkelstreben" Dancehall-Feeling, während Frivolous mal wieder einen dieser beneidenswert schwerelosen Housetracks bastelt. Bei aller Freiheit, die sich die einzelnen Künstler nehmen, gehen sie behutsam mit dem Original um, führen es lediglich auf anderen, schon angelegten, aber bisher ungenutzten Wegen durch den "Steingarten".

 

Florian Schneider / Tonspion.de

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Empfehlungen