Album

The Royal Fly

Popular Damage - The Royal Fly

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Pop auf den Punkt

Sie haben ihre Synthesizer auf Erfolg programmiert, geradeaus hin zum perfekten Popsong. Bei Superlativen ist Vorsicht geboten, aber diese Band ist zumindest dicht dran. Und dafür noch viel zu unbekannt.

 

In diesem Jahr spielten Popular Damage in Austin beim renommierten SXSW-Festival - ohne dass sie bisher ein Debütalbum vorweisen können.

Um so überzeugender ihre aktuelle EP: Catchy Pop, bei dem alles der Eingängigkeit untergeordnet wird, ohne dabei primitiv daher zu kommen. Dass die Band, die 2007 aus den Acts Last Call For Disco und Lux zueinander fand, von den Pet Shop Boys & Co. musikalisch sozialisiert wurde, ist nicht zu überhören.

Hinter Popular Damage verbirgt sich vor allen Dingen der Soundtüftler Stephan Herbst und die aus Manchester stammende Nadine Raihani. Gerade live entfaltet die zierliche Sängerin ein Charisma, dass die Magie der stets überzeugenden Konzerte der Band noch unterstreicht.

Seit jeher setzen Popular Damage auf Free-MP3-Promotion im Netz, als einer der ersten Tracks gelang ihnen mit "Easy Money" umgehend ein kleiner Hit. Nach vielleicht sogar schon etwas mehr als das klingt der hier vorgestellte Song - er verdient in jedem Fall die gebührende Aufmerksamkeit. Diese erwarben sich Popular Damage auch bereits Ende letzten Jahres als sie einen Remix-Wettbewerb für Digitalism gewannen. Aber für so was sollten sie ab sofort nicht mehr ihre Zeit verschwenden. Ein Album muss jetzt her, diese EP ist hoffentlich nur der Anfang.

 

Alben

Live Against Logic

Popular Damage - Live Against Logic

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Startup mit einem Download
Man wird ja im Netz mit so einigen Bands ohne Plattenvertrag zugedröhnt, die hoffen, die Synergien des Webs für ihre Publicity nutzen zu können. Auch die hier spielte auf einmal auf dem Monitor. Wirklich zufällig und keinesfalls aufdringlich. Stattdessen allerdings wirklich empfehlenswert.

News

Wie war`s eigentlich... beim SXSW-Festival 2009?

Wie war`s eigentlich... beim SXSW-Festival 2009?

Die Berliner Band Popular Damage und ihr Video-Tagebuch
Gerade frisch aus Texas zurück, versorgen Popular Damage die daheim gebliebene Musikwelt mit ihren persönlichen Eindrücken von einem der größten und wichtigsten Musik-Festivals der Vereinigten Staaten.

Ähnliche Künstler