Album

The Postmarks

The Postmarks - The Postmarks

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Musik für erste Sonnenstrahlen

Die Postmarks kommen aus dem sonnigen Florida und so wundert man sich über den an die Beach Boys erinnernden Sound auf ihrem neuen Longplayer keine Sekunde.

Wenn die ersten Sonnenstrahlen im Park langsam aber sicher den Frühling ankündigen wird es höchste Zeit sich auch wieder etwas sommerlicherer Musik zuzuwenden. Die Postmarks wären da mit ihrem selbstbetitelten Album sicherlich erste Wahl. In den USA heimsen sie gerade eine begeisterte Kritik nach der anderen ein und wenn man ihrem Debüt lauscht, verwundert das gar nicht. Unter der Regie von Produzent Andy Chase (Ivy, Tahiti 80, Brookville) gelingen dem Trio flauschige, warme Popsongs, die von den Arrangements her an Brian Wilson oder die Byrds erinnern und gleichzeitig auch modernere Bezüge zulassen. Der Gesang von Sängerin Tim Yehezkely erinnert in seiner beschwingten Naivität manchmal an die frühen Cardigans, kann aber auch nach ernster Hope Sandoval (Mazzy Star) klingen. Der Download "Goodbye" gehört diesen Sommer garantiert auf jedes gute Mixtape.

Alben

Ähnliche Künstler