Aktuelles Album

Lovely

The Primitives - Lovely

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zweieinhalb Minuten Ruhm

Die Bezeichnung als "One Hit Wonder" gilt ja nicht gerade als Kompliment. Auch die Primitives wird man auf ewig mit diesem einen Song assoziieren. Eine tolle Band, mit dem Problem, dass ihr Hit zu früh kam. Und wer ihn vom Namen her nicht kennt: nach den ersten Takten weiß wohl jeder bescheid.

Gegründet wurden die Primitives von Keiron McDermott, Mitte der Achtziger Jahre. Doch die eigentliche Geburt des britischen Sextets begann als die Gründerin selbst durch die charismatische Sängerin Tracy Tracy ersetzt wurde: die Adaption der Disco-Blondie in den Indie-Rock. Die Monroe in Lederjacke sozusagen oder was man noch für Klischees bedienen möchte. Und natürlich spielte sie selbst auch mit dieser Assoziation wie diese Performance ihres Hits zeigt.

Gepushed von Morrissey, der sich einmal wohl wollend über die Band äußerte, chartete die hier vorgestellte Single aus dem Debütalbum umgehend in die britischen Top-Ten. Das war 1988. Und wie so oft geschah dies für die unmittelbar Beteiligten viel zu schnell. Denn obwohl auch ihre anderen Stücke gekonnt zwischen Rockriff und Melodik balancierten, wurden sie stets auf diesen einen Track reduziert (zugegebenermaßen durchaus verständlicherweise, denn er ist nun mal eine Hymne).

The Primitives trennten sich endgültig 1992, nach dem ein Jahr zuvor ihr letztes Album "Galore" floppte. So endete Sängerin Tracy Tracy im Jahre 2001 - hoffentlich wenigstens gegen ein hohes Honorar - in einer TV-Show, in der sie sich von den Buzzcocks wie in einer Gefangengegenüberstellung indentifizieren lassen musste. Aber immerhin: sie wurde ohne Zweifel sogleich wiedererkannt.

P.S.
Auf der verlinkten Tribute-Seite gibt´s diverse weitere MP3-Downloads, die einen repräsentativen Querschnitt durch das Gesamtwerk der Primitives bietet.

Jan Schimmang / tonspion.de

Alben

Ähnliche Künstler