Lazare

Principles Of Geometry - Lazare

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Rätsel als Prinzip

Wie geht eine Urzeit-Szenerie mit den Prinzipien der Geometrie zusammen? Welche Rolle spielen dabei die mysteriösen Boards Of Canada und der famose Joakim? Wo steht das "Murder Motel" und was ist ein Poni Hoax? Versuch einer Aufklärung.

Dieses Album hält eine Menge Widersprüche aus. Da wäre zum einen die Vorliebe für warme, analoge Synthies, verschrobene Melodien und düstere Themen zwischen Weltverschwörung und Weltraumbesiedelung. Boards Of Canada lassen grüßen, aber nur so lange bis MC Vast Aire beginnt über Napoleons Leben zu referieren. Der irritierende Zusammenprall zweier unvereinbarer Welten, der trotzdem nicht im Desaster endet.

Dass im weiteren auch noch Sebastian Tellier zum Vocoder greift und in Italo-Spacedisco-Erinnerungen schwelgt, nimmt man achselzuckend hin. Die Principles Of Geometry kennen eben keine Grenzen, und stülpen ihr Verständnis von der Welt und rechten Winkeln über "Murder Motel" von Poni Hoax, Kollegen auf Joakims Label Tigersushi. In diesem kruden Referenzrahmen erscheint dann auch das Cover mit seiner seltsamen Urzeit-Szenerie wieder passend.

"Lazare" bleibt bis zuletzt ein Enigma und hinterlässt einen seltsamen Eindruck. Um sich richtig verarscht zu fühlen, sind die beiden durchgeknallten Franzosen allerdings zu ernsthaft, wenn es um ihre instrumentalen Stücke geht, wie das als Free Download verfügbare "Arp Center" beweist.

Florian Schneider / Tonspion.de

Download & Stream: 

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Tonspion Jahresrückblick 2008: Udo Raaf

Tonspion Jahresrückblick 2008: Udo Raaf

Lieblingsmusik 2008 von Poni Hoax, MGMT, Leonard Cohen und Santogold
Noch nie gab es mehr Musik im Tonspion als im Jahr 2008. Umso mehr lohnt es sich, das Jahr nochmal Revue passieren zu lassen. Hier die persönlichen Highlights von Udo Raaf.
Umsonst & Draußen

Umsonst & Draußen

Die Bavarian Open feiern an Pfingsten Freiluft-Premiere
Offen und durchlässig für Neues: so präsentiert sich seit vier Jahren das Bavarian Open Festival in München. Wenn es draußen schneit und stürmt, erhält im kuschlig warmen Funkhaus der Nachwuchs eine Chance. Doch so langsam wird die Zahl förderungswürdiger Newcomer immer größer und die Bavarian Open expandieren.
Indie-Labels und Tauschbörsen

Indie-Labels und Tauschbörsen

Die großen, bösen Plattenfirmen gegen die kleinen, klugen Rebellen - so ungefähr stellt sich der Kampf um Tauschbörsen und Copyrights im Netz häufig dar. Ganz so einfach ist es allerdings nicht, denn auch kleine, nicht grundböse Labels sind nicht immer Freunde des freien Tauschens. Jüngster Fall: Das britische Electronica-Label Warp versucht sich gegen die Electronica-Tauschbörse Soulseek zu wehren.