Made in Basing Street

Producers - Made in Basing Street

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
80s United

Supergroups kommen nie aus der Mode. Von Cream bis Atoms Of Peace reicht meist ein Blick aufs Personal und man ist elektrisiert. Jüngster Neuzugang der Kategorie: Producers, die gemeinsame Band von Trevor Horn, Lol Creme, Stephen Lipson und Ash Soan.

Wer sich in den 80er Jahren nur ein bisschen mit Musik beschäftigt hat, kam an Trevor Horn und Lol Creme nicht vorbei. Horn, früher Mitglied bei The Buggles ("Video Killed The Radio Star"), produzierte in den 80er Jahren Bands wie ABC, Frankie Goes To Hollywood und Grace Jones und formte maßgeblich den Sound des Jahrzehnts. In den 90ern gewann er mit seiner Arbeit für Seal einen Grammy. Zuletzt produzierte er unter anderem Robbie Williams.

Lol Creme war in den 80er Jahren gemeinsam mit Kevin Godley als Godley & Creme aktiv. Kennengelernt hatten sich Creme und Godley bei 10CC, später drehten sie erfolgreich Videoclips – ihr Clip zu „Cry“ war der erste der die Möglichkeiten des Morphing erkannte. Lol Creme produzierte zuletzt Alben für Kate Bush oder die Pet Shop Boys. Ergänzt um Gitarrist Stephen Lipson und Drummer Ash Soan bilden Trevor Horn und Lol Creme die Producers.

Was im wahrsten Sinne des Wortes als Schnapsidee begann ist nach mehr als sechs Jahren zu einer richtigen Band gewachsen. „Made in Basing Street“ ist das Debütalbum der Supergroup, ein – natürlich – perfekt produzierter nostalgischer Trip in jene Zeit, in der jeder Popsong zwingend ein Gitarrensolo brauchte. Kraftvoll und verspielt zugleich merkt man dem Projekt an, dass hier vier Freunde - ohne einen Gedanken an die Charts zu verschwenden - das gemacht haben, wonach ihnen der Sinn stand. Das Ergebnis kann man ab 23.11.2012 in voller Länge anhören. Die erste Single "Freeway" gibt es bei uns kostenlos.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Atoms For Peace: Thom Yorke und Nigel Godrich stänkern gegen Spotify

Atoms For Peace: Thom Yorke und Nigel Godrich stänkern gegen Spotify

"Neue Künstler werden nicht bezahlt"
Thom Yorke und Nigel Godrich haben via Twitter über Spotify gestänkert und angekündigt, ihre Musik dort nicht mehr freizugeben. Die Musikindustrie werde derzeit wieder von der alten Garde durch die Hintertür von Spotify übernommen. Zu Konditionen, die neuen Künstlern keine Chance lasse.
Melt! Festival 2013: Tickets zu gewinnen

Melt! Festival 2013: Tickets zu gewinnen

Feiern im Grünen mit Atoms For Peace, The Knife, Babyshambles u.a.
Es sind nur noch ein paar Wochen, bis das Melt! Festival 2013 in Ferropolis in der Nähe von Dessau stattfindet. Vom 19.-21 Juli 2013 teilt sich alles, was in der Indie/Electro-Szene Rang und Namen hat die Bühne. Und die Tickets werden langsam knapp. Wir verlosen 1x2 Tickets für das Melt! Festival 2013.
Album der Woche: Karo – „Home“

Album der Woche: Karo – „Home“

Jetzt die Alben der Woche für nur 5 Euro runterladen
Jede Woche stellen wir gemeinsam mit 7digital ein Album vor, das es für günstige fünf Euro zu kaufen gibt. Diese Woche hat uns nicht das Album eines bekannten Namen am meisten begeistert, sondern „Home“, das zweite Album der deutschen Singer-/Songwriterin Karo.
Atoms For Peace: Thom Yorke & Nigel Godrich live

Atoms For Peace: Thom Yorke & Nigel Godrich live

Am 8. März 2013 in Berlin
Kurz nachdem das Atoms For Peace Album "Amok" am 22. Februar erscheint, gehen die beiden Mitglieder Thom Yorke und Nigel Godrich auf eine kleine Reise. Drei Shows haben die beiden Musiker angesetzt. Neben New York und London darf sich auch Berlin über einen Besuch am 8. März 2013 im Berghain freuen.

Empfehlungen