Album

Professor Murder Rides The Subway EP

Professor Murder - Professor Murder Rides The Subway EP

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Next Stop: Daylight

Im Schatten des Großen Apfels tummelt sich immer noch so einiges an kleinen Bands. Professor Murder sind eine von ihnen. Auf ihrer EP "Professor Murder Rides The Subway", bringen sie einem ihr Verständnis vom Sound der US-Metropole näher.

Dieser klingt hier so, als würde in jedem Moment die U-Bahn einfahren. Die Räder quietschen, die Luft riecht nach geölten Schienen und von ringsherum drängt unverständliches Gebrabbel auf einen ein. Das Schlagzeug tobt zappelig umher, die Gitarren schneiden einen abgehackten Disco-Beat zurecht, der Gesang hallt wie ein Echo und immer wieder diese Kuhglocke im Einsatz. Die Nachbarschaft wäre somit schonmal geortet. Auch der Titel der EP "...rides the Subway" unterstreicht die musikalische Klangfarbe noch einmal deutlich.

Es bleibt anzunehmen, dass Professor Murder das Tageslicht und damit eine größere Hörerschaar bisher jedoch eher nur erahnen konnten. Zu tief saßen sie da in ihrem Schacht und trauten sich nicht heraus. Nichts neues hat man gehört seitdem. Es ist aber zu ärgerlich, denn man hört ihren Spaß am musizieren deutlich. Wenn noch ein komplettes Album erscheinen sollte, dann aber mit einer großen Portion Mehr, mehr von allem, besonders Anderem. Ruhig auch mal eine extra Runde in der falschen Subway drehen, um mal in weitere Klangwelten zu blinzeln. Schaden kann es hier jedenfalls nicht. (Daniel Kinkartz)

Download & Stream: 

Ähnliche Künstler