Album

Route De La Slack: Remixes And Rarities

Quark - Route De La Slack: Remixes And Rarities

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Swayzaks selektiver Rückblick

Swayzak könnte man mit spitzer Zunge als die jung gebliebenen Underworld bezeichnen. Denn da wo Underworld stagnieren, setzt das ebenfalls aus England stammende Duo mit stets neuen Ideen an. Da muss auch einmal ein Resümee gezogen werden.

Dieser Rückblick ist zwar kein Best-Of, sondern – typischer für die Elektro-Szene – eine Werkschau über die Remixe, die Swayzak über die Jahre seit 1994 für die unterschiedlichsten Künstler angefertigt haben, sowie bislang unveröffentlichte Tracks aus dem eigenen Archiv. „Route De La Slack“ ist das Motto, eine Doppel-CD, die in kompakter Weise einige wirklich herausragende Remixe nochmals die Ehre erweist. Bei den Swayzak-Raritiäten geht es etwas durchwachsener zu, wobei hier die Evolution des Duos hin zu einem deutlicheren Popappeal nachgezeichnet wird. Doch einige Tracks waren nicht zu Unrecht nicht auf den vorherigen Alben enthalten. Dennoch überzeugt die Homogenität der Compilation, die für eine Remix-Platte erstaunlich ist. Mit dem Remix für Quark beweisen Swayzak zudem, dass sie nicht nur auf den Dancefloor schauen – behutsam erweiterte, elektronische Spuren frischen „Acoustiques Paralleles“ auf. (jw)

Alben

Ähnliche Künstler