Lumber

Ragazzi - Lumber

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Zeitreise mit Erhabenheit
Ragazzi Ragazzi, der Frühling ist da! Wenn sich eine Berliner Band in robusten Karo-Hemden, Blue-Jeans und Holzfäller-Posen ablichten lässt, ist Vorsicht geboten. Denn Holzhacken ist nicht ungefährlich, und Ragazzi sind es auch nicht.

Gefährlich ist das gut aufgestellte Trio natürlich nicht, doch mit seinem zweiten Album „Lumber“ können die Gefühle schon einmal durchgehen. Ließen Ragazzi 2003 mit ihrem poppig-glamourösen Debüt aufhorchen, klingt das neue Album anfangs roher. Ein harsches Rock-Album ist es allerdings auch nicht. Irgendwie sind Ragazzi anno 2007 schwer zu fassen, obwohl sie recht schnell in den Bann ziehen. Sie klingen wie eine Band, die mit einer Zeitmaschine durch 40 Jahre Pop-Geschichte geflogen ist, um sich die Highlights für sich heraus zu picken. Jedoch nie anbiedernd, oder mit platten Attitüden wie „Das-beste-aus-vier-Jahrzehnten“, vielmehr klingt „Lumber“ dicht und leichtfüßig zugleich, hier und da charmant altmodisch, dann wieder unheimlich direkt nach Jetzt. Es sind ausgeglichene, süß-melancholische Songs mit einer gewissen Erhabenheit. Den Song „Memory Mate“ gibt´s als Free-MP3, den Rest der Freude hält „Lumber“ bereit. (jw)
Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Umsonst & Draußen

Umsonst & Draußen

Die Bavarian Open feiern an Pfingsten Freiluft-Premiere
Offen und durchlässig für Neues: so präsentiert sich seit vier Jahren das Bavarian Open Festival in München. Wenn es draußen schneit und stürmt, erhält im kuschlig warmen Funkhaus der Nachwuchs eine Chance. Doch so langsam wird die Zahl förderungswürdiger Newcomer immer größer und die Bavarian Open expandieren.
Kante machen noch mal Theater

Kante machen noch mal Theater

Die Hamburger auf den "Spuren der Verirrten"
Wenn man bedenkt, dass die Hamburger Band Kante nach ihrem 2004er Album "Zombi" nur um Haaresbreite an ihrer Selbstauflösung vorbeigeschrammt ist, sind die fünf Herren mittlerweile ausgesprochen rege und aktiv.
Kante spielen Großstadtrhythmus

Kante spielen Großstadtrhythmus

Eine Revue im Friedrichstadtpalast mit Musik der Hamburger Schule
„Berlin - Die Sinfonie der Großstadt“ ist ein Film aus dem Jahr 1927. Ein Stummfilm, dem oberflächlich betrachtet keine Story zugrunde liegt, weil er schlicht und wortlos vom Rhythmus einer Großstadt erzählt. Eine Berlin-Schau, die alle schönen wie auch unschönen Kontraste eines Tages in der damaligen Stadt widerspiegelt. Dieser Film findet nun eine Fortsetzung der besonderen Art – mit musikalischer Begleitung aus Hamburg.
„Netz-Kante“

„Netz-Kante“

Kante veröffentlichen Akustik-EP als ersten rein digitalen Release Deutschlands
Während die Hamburger Fixsterne der deutschsprachigen Alternative-Popszene bereits an einem Nachfolger zu dem von Publikum und Kritik gleichermaßen gelobten, meisterhaft prätentiösen "Zombie" feilen, versüßen sie ihrer Fan-Gemeinde das Warten mit einer ausschließlich digital vertriebenen EP.

Empfehlungen