Ten New Messages

The Rakes - Ten New Messages

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Alle guten Dinge sind zwei
Jetzt ist ihre Zeit endlich gekommen. Nach ihrem Debüt von 2004, einem Kritikerliebing, der im Franz-Ferdinand-Wahnsinn dennoch etwas unterging, können die Rakes in diesem Jahr die Prime-Time des Brit-Rocks für sich beanspruchen.

Auf ihrem selbstbetitelten Debüt schlugen die Rakes der Eingängikeit bisweilen Haken wie ein Hase auf der Flucht vor seinem Jäger. Immer aufregend, aber eben doch etwas sperrig. Das gilt für ihren Nachfolger "Ten New Messages" nicht mehr, The Rakes scheinen den Pop-Apeal für sich entdeckt zu haben. Denn auf "Ten New Messages" lassen sie urplötzlich einen catchy Hook nach dem nächsten Folgen, ohne dass die Songs dafür ihre songwriter´sche Cleverness einbüßen müssen. Sei es nun der Opener "The World Was A Mess But His Hair Was Perfect", den die Band ursprünglich - wunderbar zynisch, hat dort wahrscheinlich bloß kaum jemand mitbekommen - für eine Dior-Modenshow von Hedi Slimane geschrieben hatte oder die absolut großartige Single "We Danced Together", das zudem demnächst im SebastiAn-Remix (Ed Banger Records) in den Clubs rotieren wird: die Rakes stehen mit ihren raffinierten Riffs und tanzbarem Tuning für ihren ganz eigenen typischen Sound ("Time To Stop Talking" kann einem wirklich die Sprache verschlagen). Und wer all das auf ihrem Debüt nicht mitbekommen hat, für den wird es jetzt höchste Zeit, sich beide Alben in den Schrank zu stellen. Oder wenigstens herunter zu laden. Das hier vorgestellte "Leave The City And Come Home" wäre doch ein Anfang, oder? (js)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Berlin Live: Bloc Party in concert

Berlin Live: Bloc Party in concert

Die Show von Bloc Party ab 23. April 2016 hier sehen
Mit der Reihe "Berlin Live" zeichnet Arte in schöner Regelmäßigkeit exklusive Live-Shows bekannter und noch nicht so bekannter Bands und Künstler auf. Ab 23. April gibt's die Show von Bloc Party im Berliner Schwuz zu sehen. 
Video: Franz Ferdinand - "Erdbeer Mund"

Video: Franz Ferdinand - "Erdbeer Mund"

Franz Ferdinand auf den Spuren von Kinski und Culture Beat
Franz Ferdinand haben für ihre neue Single „Fresh Strawberrys“ den Song „Erdbeer Mund“ gecovert – auf Deutsch! Das durchgeknallte Video, das man bei uns sehen kann, dürfte außerhalb des deutschsprachigen Raums für noch mehr Verwirrung sorgen.
Franz Ferdinand entschuldigen sich bei Pharrell Williams

Franz Ferdinand entschuldigen sich bei Pharrell Williams

Twitter Post sorgt für Verwunderung
Wie man sich mit einem kleinen Twitter-Post ins Gespräch bringt, zeigte dieser Tage Alex Kapranos von Franz Ferdinand. Er beschuldigte Pharrell Williams ein Gitarren-Riff von Franz Ferdinand geklaut zu haben.

Empfehlungen