Album

Perfect Timing

Recloose - Perfect Timing

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Emotional Funk

Recloose hat für sein drittes Album erneut das Label gewechselt. Von Carl Craigs "Planet E" über "Peacefrog" ist er zum Berliner "Sonar Kollektiv" gekommen. Dorthin passt der Electro Funk auf "Perfect Timing" einfach besser.

Mit Recloose ist Sonar Kollektiv wieder in Neuseeland fündig geworden. Ist es die Seeluft? Die im eurozentrischen Weltbild verankerte Randlage oder die Tatsache, dass auf einer Insel alles etwas anders läuft? Großbritannien kann ja in Sachen Pop auch ein bisschen vorweisen. Recloose, der eigentlich Matthew Chicone heißt, lies sich vor einigen Jahren von der Insel bezaubern und kehrte Detroit den Rücken.

Chicone hat auf der Insel mit "Perfect Timing" nämlich ein Electro-Funk-Album produziert, das vor Spielfreude strotzt. Wie losgelöst flitzen die Hände über die Tasten der Synthies, Wurlitzers und Rhodes. Die Bläsersätze zerschneiden die Luft in hauchdünne Scheiben und von hinten schiebt der "funky drummer" mit dem Mann am Bass die ganze Truppe vor sich her. Ich bin mir fast sicher, dass im Aufnahmeraum ein Alter Ego des kleinen Mannes aus Minneapolis saß und der Prinz das, was er hörte, für gut befand.

Das Wunder an "Perfect Timing" ist, dass Recloose die Intensität halten kann, Ausfälle sind nicht zu verschmerzen. Den Namen Matthew Chicone sollte man sich also dringend ins Heftchen notieren und einen Trip nach Neuseeland einplanen. Irgendwas muss da sein... außer Hobbits.

Florian Schneider / Tonspion.de

Download & Stream: 

Alben

Cardiology

Recloose - Cardiology

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Herzschrittmacher aus NuJazz
Für das sich allmählich ausbleichende NuJazz Genre dürfte Recloose eine angenehme Erfrischung sein. Er streift die schönen Momente des House und Soul, um auf eine rasante Reise einzuladen, bei der man sich vor keinem Jetlag fürchten muss.

Ähnliche Künstler