Rivers That Run for a Sea That Is Gone

Reptile Youth - Rivers That Run for a Sea That Is Gone

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Musikalisch explizit

Sex sells! Nach dieser Maßgabe handelten Reptile Youth rund um ihr Debütalbum von 2012. Der Nachfolger versucht musikalisch aufzufallen. Reptile Youth vermengen darauf Disco-Beats, Folkrock und Punkriffs zu einer skandinavisch kühlen Pop-Farce.

Ihr Debüt „Reptile Youth“ bewarben die beiden Dänen Mads Damsgaard Kristiansen und Esben Valloe aggressiv – mit viel nackter Haut und Videos, die in den USA als „NSFW“ klassifiziert wurden. Das Album fiel dagegen ab, wirkte glatt, austauschbar und ließ fast alles vermissen, was die Liveshows von Reptile Youth auszeichnet. „Rivers That Run For A Sea That Is Gone“ dreht den Spieß um. Visuell gibt man sich zurückhaltend, dafür knacken die Songs deutlich mehr mit den Gelenken.

Reptile Youth - Rivers That Run For A Sea That Is Gone (Albumstream)

Auf dem Debüt lebten die Songs von Reptile Youth von der Reibung zwischen Oberfläche und Inhalt, bei „RTRFASTIG“ ist beides stärker in Identität. Reibung entsteht vor allem durch die deutlich zupackendere Art, zum Beispiel des Titelsongs. Mit allen Mitteln auffallen zu müssen, haben Reptile Youth mit „RTRFASTIG“ nicht mehr nötig, sie werden lieber musikalisch explizit!

Download & Stream: 

amazon music unlimited

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz.
Folge uns auf Facebook:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Auf der Bühne mit The Rapture

Auf der Bühne mit The Rapture

Stream des kompletten Noisey Special Engagement Konzerts in London
Ein angesagter Act, ein außergewöhnlicher Ort und die Möglichkeit, vorab interaktiv ins Konzertgeschehen einzugreifen – das ist das Konzept hinter den Noisey Special Engagement Konzerten. Die vierte Auflage der Reihe in der Retro-Bowlingbahn Rowans in London bestritten The Rapture, jetzt kann man sich das Konzert im Netz anschauen.
Tonspion verlost 3x2 Tickets fürs Berlin Festival 2010

Tonspion verlost 3x2 Tickets fürs Berlin Festival 2010

Feiern im Flughafen Tempelhof mit Fatboy Slim, Editors, Hot Chip, LCD Soundsystem u.v.a.
Vom kleinen Indie-Festival vor den Stadttoren Berlins hat sich das Berlin Festival auf dem Flughafen Tempelhof zu einem absoluten Highlight der Festivalsaison gemausert. Dieses Jahr dabei: Fatboy Slim, Editors, Hot Chip, Fever Ray, LCD Soundsystem und und und. Wir verlosen 3x2 Tickets unter allen Tonspion-Freunden!
Sommer, Sonne, Serbien – Tickets fürs EXIT-Festival zu gewinnen!

Sommer, Sonne, Serbien – Tickets fürs EXIT-Festival zu gewinnen!

Feiern mit Placebo, Missy Elliott, Faith No More, The Chemical Brothers, David Guetta u.v.a.
Seit zehn Jahren trifft sich jährlich die Creme de la Creme der zeitgenössischen Musikszene im Sommer in Novi Sad/Serbien, um dort vor der malerischen Kulisse der Petrovaradin Festung ein Festival zu feiern. Wir verlosen 1x2 Tickets für vier Tage Festival vom Feinsten.
LCD Soundsystem: This is happening... online!

LCD Soundsystem: This is happening... online!

Neues Album ab 14. Mai 2010 im Handel und jetzt schon im Netz
LCD Soundsystem haben angekündigt, mit "This Is Happening" ihr letztes Album zu veröffentlichen. Es sei einfach nicht mehr zeitgemäß, Alben zu veröffentlichen, so Produzent James Murphy. Und wie, um dieser Einschätzung selbst zu widersprechen, veröffentlicht er sein Werk nun als Stream im Netz.
Zwei neue Alben von LCD Soundsystem

Zwei neue Alben von LCD Soundsystem

"45:33 Remixes" kommt am 11.9., drittes Studioalbum Anfang 2010
Ein erster Höhepunkt im Musikjahr 2010 könnte das dritte Studioalbum von LCD Soundsystem werden. Wie James Murphy, der Mann hinter LCD Soundsystem und DFA Records, in einem Interview bekanntgab, wird das noch unbetitelte Album im Februar oder März 2010 erscheinen. Zuvor kommt noch eine Remix-Compilation von Murphy & Co in die Läden.