Album

MeYouWeYou

RocketNumberNine - MeYouWeYou

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Blindes Verständnis

Seit acht Jahren sind Ben und Tom Page als RocketNumberNine unterwegs, ihr Debütalbum erscheint erst jetzt. Es war ein langer Prozess des Abschleifens notwendig, um den Sound zu extrahieren, den der Keyboarder und sein drummender Bruder jetzt auf „MeYouWeYou“ präsentieren: Next level Postrock.

Wer weiß, vielleicht hätte es dieses Album ohne Kieran Hebden alias Four Tet nie gegeben. Er war es, der RocketNumberNine als Begleitband mit auf Tour nahm, 2010 ihre erste EP „Matthew & Toby“ produzierte und auf seinem Label Text Records veröffentlichte. 2011 kamen RocketNumberNine so ins Vorprogramm von Radiohead, Anfang 2013 folgte eine gemeinsam mit Four Tet eingespielte EP.

Mit ihrem Debütalbum sind die Brüder Page auf Smalltown Supersound gelandet. Die norwegischen Spezialisten für Balearic Disco haben mit Tussle noch eine weitere Band im Roster, die an der Schnittstelle zwischen Jazz, Postrock und Electronica nach neuen Ausdrucksformen sucht. RocketNumberNines Tracks sind repetitiv und virtuos, leben aber stärker als jeder am Rechner produzierte Track vom blinden Verständnis der Brüder. Zappa hätte seine Freude an der Improvisationskunst der beiden gehabt, die auf jede feine Nuance des Gegenübers sofort reagieren. Wo Tortoise im Laufe ihrer Karriere stehen geblieben sind, setzen RocketNumbernIne mit „MeYouWeYou“ wieder an: Auf der Suche nach rockender Musik, die Virtuosität nicht mit selbstgerechtem Gewichse verwechselt.

Alben

News

Ähnliche Künstler