Album

Permalight

Rogue Wave - Permalight

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Knallharte Tanzbarkeiten

Das Schicksal meinte es nicht immer gut mit dieser Band aus Oakland. Aber anstatt sich ihrem Unglück zu ergeben und in melancholischer Musik zu versumpfen, geht sie auf ihrem neuen Album auf andere Weise mit ihrem Fatum um. Die Formation Rogue Wave bittet zum Tanz.

Ihr ehemaliger Basist Evan Farrell verstarb vor zwei Jahren bei einem Wohnungsbrand, Schlagzeuger Pat Spurgeon ist auch on the road täglich auf die Dialyse-Station angewiesen. Und das ist erst die Spitze des Schicksalsberges, den Rogue Wave in ihrem bisherigen Leben als eine Band zu überwinden hatten.

Während andere Bands an diesem Punkt ihrer Laufbahn bereits das Handtuch schmeißen oder aber sich in melancholisch düsteren Songs auszudrücken versuchen, gehen Rogue Wave mit ihrem Schicksal anders um. "Permalight", ihr mittlerweile viertes Album, soll schlicht und einfach bewegen - und zwar im Sinne von Tanzen!  Von folkig poppigen The Shins-Momenten geht diese Band hin zu knallharten Postal Service-Tanzbarkeiten, wie das erste kostenfreie MP3 "Good Morning" des kommenden Longplayers vorab verrät.

Download & Stream: 

Alben

Descended Like Vultures

Rogue Wave - Descended Like Vultures

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Hoffnungsvolle Hunde
Rogue Wave fühlen sich in den eigenen vier Indie-Pop-Wänden hörbar wohl. Sie haben dort The Shins, Death Cab For Cutie und Elliot Smith konsumiert und eine melancholische Feelgood-Platte in den Raum gebaut.

Ähnliche Künstler