Album

V.A. - Stop Me If You Think You’ve Heard This One Before

Royal City - V.A. - Stop Me If You Think You’ve Heard This One Before

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Pflichtstück für weinerliche Trennungstapes

Risiko und Chance liegen verdammt eng beieinander, wenn sich eine Band daran macht, einen Song, den die halbe Welt kennt, neu einzuspielen. Wer also "Is this it" der Strokes covert muss, entweder sehr gut sein - oder nicht ganz bei Trost.

Royal City aus Toronto, Kanada, sind ganz offensichtlich ersteres. Wer ihre Interpretation des Strokes-Überhit zum ersten Mal beiläufig hört, erkennt man das Lied nicht unbedingt auf Anhieb. So sehr haben sich Royal City das Lied (das im Übrigens auf einer Rough-Trade-Jubiläums-Sampler zu finden war) zu eigen gemacht und ihm eine völlig veränderte Grundstimmung verliehen. Wo die Strokes jugendlichen Kraft und Wut in die Instrumente prügeln und Verzweiflung in die Welt schreien, verbreiten Royal City eine tieftraurige Lethargie, gewinnen Distanz und verbreiten Sehnsucht. Wo die Strokes alles in Schutt und Asche knüppeln, sitzen Royal City schon längst in den Trümmern und sinieren über Hoffnungen und Verlust. Musik für die Lähmung nach der vergeblichen Liebe. Pflichtstück für weinerliche Trennungstapes - und gleichzeitig ein musikalisches Pflaster, das den Ansatz eines weisen Lächelns bereit hält: Es wird vorbeigehen. Was will man mehr von einem Lied erwarten? (de)

Alben

Little Hearts Ease

Royal City - Little Hearts Ease

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Deprifolk
Als "Lo-Fi Schlafzimmerband" wurden Royal City schon verunglimpft, dabei haben sie sich einfach nur für die leiseren Töne der Popmusik entschieden. Und bringen dem todkranken Vater immerhin noch ein paar Geschenke: "Bring My Father A Gift".

Ähnliche Künstler