Revolution

RUSCONI - Revolution

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Revolution in Jazz

Rusconi rufen die Revolution aus. Das Schweizer Jazz-Trio veröffentlicht seine Musik zukünftig kostenlos im Netz und macht trotzdem klar, wie wichtig es ist, für Musik zu bezahlen – ob für Tonträger, auf Konzerten oder nur mit dem Eintrag in einen Newsletter. Denn im Tausch gegen eine Email-Adresse gibt es das Album „Revolution“ kostenlos.

Sogar ein Manifest haben Rusconi veröffentlicht, das in einem entscheidenden Satz mündet: „Ohne Euch soll es uns nicht geben!“ Musik, wie sie das Schweizer-Trio bestehend aus Stefan Rusconi, Fabian Gisler und Claudio Strüby macht, wird fernab der Charts gehandelt. Trotzdem wurden Rusconi für ihr letztes Album „It's A Sonic Life“, einer jazzigen Annäherung an Sonic Youth mit dem Echo ausgezeichnet. Für „Revolution“ verzichten die drei auf den Support eines Majorlabels und versuchen selbst zu überzeugen.

Wenn man sich bei so einem Vorhaben auf ein Album wie „Revolution“ verlassen kann, das geschickt, aber ohne zu nerven den Crossover zwischen Jazz, Rock und Klassik schafft, dann ist man auf dem richtigen Weg. Rusconi sind mit „Revolution“ näher dran an Bands wie Battles, Aufgang, Brandt Brauer Frick oder Elektro Guzzi als ihnen wahrscheinlich lieb ist. Dabei geht es allen genannten darum, Musik voran zu bringen, die ohne Genrekonventionen und Funktionalitäten auskommen kann, und trotzdem nicht knochentrockene Theorie bleibt. Musik, in der Virtuosität vor allem im Kollektiven zu finden ist und nicht in der solistischen Selbstbefriedigung. Eine kleine Revolution, die hoffentlich weitere Anhänger findet!

Das Album kann als "Pay-What-You-Want"-Release heruntergeladen werden, sprich: man entscheidet selbst wie viel man bezahlen möchte, das können auch 0 Euro sein.

Download & Stream: 

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Wie war’s denn eigentlich bei Battles?

Wie war’s denn eigentlich bei Battles?

Das Quartett aus New York übertrifft sich selbst
Der Festsaal Kreuzberg ist ein schöner Laden – und an diesem Abend bickebacke voll. Es scheint sich herumgesprochen zu haben, dass hier eine wahrlich begeisternde Band aufspielt: die Battles.

Empfehlungen