Album

Empros

Russian Circles - Empros

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Schwergewichtige Eleganz

Zwei Jahre nach "Geneva" folgt "Empros", das vierte Album der Instrumentalrocker von Russian Circles. Ein massiver Brocken aus Präzision, Härte und wohlüberlegter Wortmeldung.

Was Russian Circles seit Jahren aus Math, Noise und Metal zu einem Sound zusammenhämmern, ist stets keine leichte Kost. Auf "Empros" wird gar noch eine Schippe Härte dazugepackt und es ist beachtlich, wie viel Wucht und Kraft auf Platte gepresst werden kann.

Das Chicagoer Trio liefert Präzisions-Geknüppel und dreht sich heftig in seiner eigenen Richtung weiter. Hier werden Instrumente nicht gespielt, sondern bearbeitet. Brachial und mit sattem Genuss wird auf "Empros" gesägt und gehämmert. Dazu lassen Russian Circles plötzlich nach all dem Lärm und der Wucht Gesang erklingen (Praise Be Man), eingebettet in klarer, unverzerrter Struktur.

Das ist mehr als eine Stilmittel-Randnotiz. Zwischen Stakkato-Riffs und Schlagzeug-Granateinschlägen, wissen Russian Circles stets durch Fingerspitzengefühl zu überraschen. "Empros" ist eine überwältigende Masse schwergewichtiger Eleganz, die einen schlicht umhaut. Für Knochenbrüche übernimmt die Band allerdings keine Haftung.

Download & Stream: 

Alben

Geneva

Russian Circles - Geneva

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Dampfender Kreis
Wie kann man zu dritt nur so laut und brachial sein? Das Trio aus Chicago wird keine Antwort drauf geben. Vielmehr vertiefen sie sich wortlos in ihren Krachstrukturen. Heftig!

Ähnliche Künstler