Aktuelles Album

Heartbreaker

Ryan Adams - Heartbreaker

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
jung, traurig und auf dem Weg nach ganz oben

Die großen Singer/Songwriter mit gebrochenen Herzen sind entweder daran zugrunde gegangen, haben es im Alter überwunden oder sind still geworden. Ryan Adams wird nun als die Fortsetzung eines eingeschlafenen Kultes gefeiert.

Jung, traurig und high sein und dafür die richtigen Worte und die passenden Melodien finden – Morrisey schaffte es als letzter mit kommerziellem Erfolg. Und tatsächlich erinnert auch das stark narzistische Eigenbildnis auf „Heartbreaker“ an Morriseys Coverstilisierung als Solo-Künstler. Buddeln im musikgeschichtlichen Fundus 2. Anleihen: Bob Dylan, Pete Townshed, auch Crosby, Stills & Nash. Das ist nicht als mangelnde Kreativität, sondern als Verehrung auszulegen, und dabei steht er, unabhängig von der nicht abzuschaltenden Erinnerung, seinen Vorbildern in nichts nach. Perfektes Songwriting, die gewisse Aura der Tragik, aus der Mythen entstehen und ein starkes Bedürfnis nach solchen könnten Ryan Adams tatsächlich nach ganz oben befördern. Er ist schon auf dem besten Weg dorthin.(ko)

Alben

Ähnliche Künstler