A Healthy Distrust

Sage Francis - A Healthy Distrust

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Cleverer Hiphop, anspruchsvoll und gekonnt
Der Name Sage Francis steht für substanz- und attitüdenreichen Hiphop – weit entfernt von Geldkultur und Tittenvideos. Auch dem dritten Album des Rappers und Poeten mangelt es nicht an Inspiration, Energie und Experimentierfreude.

Sage Francis beobachtet aufmerksam. Sein Land, seine Menschen, sich selbst hat er stets im Blick, zieht seine Schlüsse, schreibt darüber. Seine Texte und Songs wollen erzählen, lehren, Perspektiven eröffnen. Auch auf seinem zweiten Soloalbum wollen sie das, und auch auf seinem zweitem Album verfolgt Sage Francis diesen Anspruch ohne hölzernes Moralisieren und ohne unfunky Mittel, die nur ein Zweck heiligen kann. Francis hat das Handwerk lange genug gelernt, um es für sich zu nutzen, zu biegen und zu interpretieren. Die Liste seiner Kollaborateure belegt Francis` Geschmackssicherheit ebenso wie seine Bereitschaft, Hiphop für sich stets neu und lebendig zu halten. Den Großteil der Beats liefert Anticons Liebling Alias, die erste Single "Sea Lion" veredelt niemand anders als der famose Will Oldham mit famoser Gitarre und famoser Stimme. An anderer Stelle treten eher übliche Verdächtige wie Dangermouse und Daddy Kev auf den Plan. Letzterer zeichnet auch für das hektische Bouncen dieser Hörprobe verantwortlich, die Francis` nicht minder rasender Aufforderung zum Idiotentanz ein exakt sitzendes Zuhause liefert. (sc)

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.
* Pflichtfeld

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

▶ Du möchtest einen Beitrag bei Tonspion veröffentlichen? Schicke uns deine Idee!

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Mitschnitt vom ersten Konzert von Rage Against The Machine 1991

Mitschnitt vom ersten Konzert von Rage Against The Machine 1991

Stell dir vor RATM spielen und keiner hört zu
Youtube ist immer wieder ein erstaunlicher Fundus musikhistorischer Dokumente. Ein Video dokumentiert das erste Konzert der Band am 23. Oktober 1991, damals noch ohne Publikum, obwohl sie einige ihrer größten Hits dort bereits zum Besten gaben.
Download-Sampler zur Abschiedstour der Nine Inch Nails

Download-Sampler zur Abschiedstour der Nine Inch Nails

Sechs Tracks for free von Jane´s Addiction, Street Sweeper und den Nine Inch Nails
Nach zwanzig Jahren wird Trent Reznor die Nine Inch Nails bis auf weiteres auf Eis legen. Bis es soweit ist geht Reznor gemeinsam mit Jane´s Adiction und Street Sweeper auf Tour und verschenkt zum Tourstart die "Ninja"-EP.
Schlechte Nachrichten und Good News

Schlechte Nachrichten und Good News

Blumfeld trennen sich und Rage Against The Machine raufen sich zusammen
Die Nachricht, dass Michael Jackson gestützt vom Black Eyed Peas-Frontmann Will.i.am erste musikalische Stehaufversuche im Studio unternimmt, ist weder gut noch schlecht, sie ist belanglos. Wenn aber Blumfeld ihre Auflösung bekannt geben und Rage Against The Machine ihre Wiedervereinigung in Aussicht stellen, liegen gute und schlechte Nachrichten nah beieinander.

Empfehlungen