Calypsoul 70

Sambo - Calypsoul 70

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Der Soul der Karibik

Immerhin! Erst im 11 Track kommt diese Compilation rarer Soul-Tracks aus der Karibik nicht mehr ohne Steel-Drums aus. Bis dahin ist man ihrem Charme sowieso schon hoffnungslos erlegen, da fällt der nervige Klang des in mühevoller Kleinarbeit ausgebeulten Ölfasses nicht mehr ins Gewicht.

Strut macht mit "Calypsoul" da weiter, wo das wiederbelebte Reissue-Label mit der letzten "Nigeria"-Compilation alter Afrojazz-Aufnahmen aufgehört hat. Lediglich die Seiten des Atlantik hat man gewechselt, die Westküste Afrikas gegen die Inseln der Karibik eingetauscht. Wundersame Breakbeats und seltsame Bigband-Aufnahmen, die sich manchmal genauso schepprig-schräg wie der Musikverein Pfullingen anhören, machen einen weiten Bogen um gängige Karibik-Klischees. Statt Soca oder Reggae gibt es hitzigen Funk, politisch aufgeladenen Soul und verspielten Jazz satt.

30 und mehr Jahre haben die Songs von Amral´s Trinidad Cavaliers Steel Orchestra (Die Jungs mit der angesprochenen Stel Drum) oder The Revolution of St. Vincent auf dem Buckel, sind über die Jahrzehnte aber taufrisch geblieben. Wenn das Wort von der Lebensfreude, die man förmlich hören kann, nicht so abgeschmackt wäre, man würde es tatsächlich noch einmal bemühen. Funky Shit, halt!

Florian Schneider / Tonspion.de

Download & Stream: 

Teile diesen Beitrag:

Tonspion präsentiert täglich die beste neue Musik mit Streams, Videos und kostenlosen Downloads sowie die wichtigsten Neuheiten aus dem Netz. Folge uns auf Facebook:

Tonspion Newsletter

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox.
Kein Spam, versprochen! Du kannst dich in jedem Newsletter wieder abmelden.

* Pflichtfeld

Empfehlungen